ECU FIDE DSJ Bundesliga Fernschachbund | Shop
UKA Umweltgerechte Kraftanlagen Meißen GmbH - Partner des Deutschen Schachbundes
ChessBase - Partner des Deutschen Schachbundes
DWZ/Elo
Übersicht Datenbank DeWIS Alte Datenbank
Spielbetrieb
Familienmeisterschaft DSAM (Ramada-Cup) Tag des Schachs Deutschland-Cup Verein des Jahres Senioren Frauen Bundesligen Frauen-Regionalligen Meisterschaften Nationalmannschaft Terminplan Turnierdatenbank Chronik
Intern
SRK Schach & Recht Leitbild Adressen Präsidium Referate Satzung & Ordnungen Schach & Doping Archiv
Links
Forum Linksammlung Videos Email-Verzeichnis Mediaservice
Angebote/Informationen
Bundesministerium des Innern
Zug um Zug gegen Rassismus
Mehr Informationen Deutscher Olympischer Sportbund
Interessengemeinschaft der nicht-olympischen Verbände im DOSB
Präventionskonzept Gemeinsam gegen Doping
Stiftung Deutsche Sporthlfe
Startseite
Deutscher Schachbund Nachrichten-Archiv
Archiv durchsuchen:


Rubrik:

Anzeigezeitraum:
  

Olympiade 30.07.2006

Tour de Schach - Start in M√ľnchen

Tour de Schach - Start in  M√ľnchen Heute und gestern wurden die ersten beiden Etappen der Tour de Schach gefahren. Von M√ľnchen aus gings nach Freising, wo morgen im Caf√© Tratsch, Marienplatz 3, ein Schachprogramm stattfindet. Ausf√ľhrliche Berichte finden Sie auf http://www.schacholympiade.org:
Tour de Schach: http://www.schacholympiade.org/index.php?targetSite=1
M√ľnchen-Dresden 2006: http://www.schacholympiade.org/index.php?targetSite=1_2
Start in M√ľnchen: http://www.schacholympiade.org/index.php?targetSite=1_2_1
Tour nach Freising: http://www.schacholympiade.org/index.php?targetSite=1_2_2

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Turnier- und Openberichte 30.07.2006

5 Partien - 5 Remis in Dortmund

5 Partien - 5 Remis in Dortmund Dortmunder Sparkassen Chess Meeting 2006

Runde 2 ¬Ė Sonntag, 30. Juli

Runde 2: Leko und Swidler bleiben in F√ľhrung¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† ¬†

(Dortmund, 30. Juli 2006). Das Sparkassen Chess-Meeting startete am heutigen Sonntag in die zweite Runde. Vor voll besetzten R√§ngen im Dortmunder Schauspielhaus teilten sich die¬† Auftaktsieger der ersten Runde, Peter Swidler (Russland) und Peter Leko (Ungarn), im direkten Aufeinandertreffen nach 23 Z√ľgen den Punkt. Beide liegen mit 1,5 Z√§hlern weiter an der Spitze des Feldes. » weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Senioren 30.07.2006

Rotstein gewinnt, Uhlmann ist Deutscher Meister

Rotstein gewinnt, Uhlmann ist Deutscher Meister Der Schlusstag hielt, was die Erwartung versprach. Spannende Entscheidungen pr√§gten die neunte Runde der 18. Deutschen Senioren-Einzelmeisterschaft bei den Herren in Dresden. W√§hrend bei den Frauen schon einen Tag zuvor mit Lieselotte Janssen aus Leipzig-Lindenau die Siegerin feststand, ben√∂tigten die Herren f√ľr die Entscheidung auf den ersten drei Pl√§tzen diese finale Runde. Beide Spitzenbretter standen im Fokus der √Ėffentlichkeit. Sowohl Wolfgang Uhlmann (Dresden) gegen Heinrich Fronczek (SV Calw) als auch Jefim Rotstein (Br√ľck-Rath-Heumar) gegen Eduard Bakhmatov (BSW Wuppertal) spielten dabei Remis und sorgten daf√ľr, dass es an diesem Tag zwei Sieger gibt. Zum einen gewann der 73-j√§hrige Rotstein das Gesamtturnier. Als Ukrainer konnte er laut Ausschreibung aber nicht den Titel eines Deutschen Senioren-Meisters mit nach Hause nehmen. Diesen holte sich der Zweitplatzierte Wolfgang Uhlmann. Nach 2001 siegte der 71-J√§hrige nun erneut in diesem gr√∂√üten Senioren-Turnier der Welt. » weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Ausbildung 30.07.2006

Weiterbildungslehrgang Nationale Schiedsrichter

Weiterbildungslehrgang Nationale Schiedsrichter

Der Deutsche Schachbund e.V. bietet auch in diesem Jahr wieder einen Weiterbildungslehrgang f√ľr¬† Nationale Schiedsrichter an. Bekanntlich m√ľssen alle Schiedsrichter sp√§testens nach jeweils f√ľnf Jahren ihre Lizenz durch Teilnahme an einem derartigen Lehrgang verl√§ngern. Dies nicht ohne Grund: Regelkenntnisse m√ľssen aufgefrischt und die Neuerungen der FIDE und des DSB vermittelt werden.

Die Weiterbildung erfolgt nach den ¬ĄRahmenrichtlinien f√ľr die Schiedsrichterausbildung im Deutschen Schachbund e.V.¬ď und wird mit einer Pr√ľfung zur Lizenzbest√§tigung abgeschlossen.

Der Lehrgang bietet Platz f√ľr ca. 25 Teilnehmer. Die Kosten tragen der Teilnehmer bzw. sein Landes-verband. Die Unterbringung erfolgt in Doppelzimmern. Es stehen auf Wunsch einige Einzelzimmer (Zuschlag: 20 Euro) zur Verf√ľgung.

Hier folgen die URLs zu den Ausschreibungen und der aktualisierten Ausbildungsseite:
FortBNSR06.doc
FortBNSR06.pdf


Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Turnier- und Openberichte 30.07.2006

Leko und Svidler starten mit vollem Punkt

Leko und Svidler starten mit vollem Punkt

Dortmunder Sparkassen Chess Meeting 2006

Runde 1 ¬Ė Samstag, 29. Juli

Dortmunder Sparkassen ChessMeeting 2006 eröffnet
Peter Leko und Peter Swidler gewinnen ihre Auftaktpartien      

(Dortmund, 29. Juli 2006). Das Dortmunder Sparkassen Chess-Meeting 2006 ist er√∂ffnet: Auf der B√ľhne des Schauspielhauses trat das Weltklassefeld ¬Ė sechs der acht Gro√ümeister sind in den Top Ten der Weltrangliste ¬Ė heute zur ersten Runde an.¬†¬† ¬†

Den ersten Sieg des Turniers konnte dabei Peter Leko verbuchen. Der 26-j√§hrige Ungar gewann mit den wei√üen Steinen nach 34 Z√ľgen gegen Arkadij Naiditsch (Deutschland). Titelverteidiger Naiditsch musste damit bereits in der Auftaktpartie eine Niederlage hinnehmen.
» weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Impulse 30.07.2006

So entstehen gute Zeitungsartikel

So entstehen gute Zeitungsartikel (Bild: Zeitungsartikel √ľber den SK Norderstedt)

Die Serie "Impulse" gibt es ja nun nicht mehr auf schachbund.de, aber es gibt durchaus eine Reihe von Impulsen, die man den Webmastern und √Ėffentlichkeitsarbeitern in Schachdeutschland auf den Weg geben kann. So ist die Kategorie nicht ganz umsonst im Archiv. Serienimpulsgeber ist dabei "Pr√§senz-Effizienz" aus der Schweiz, aber auch viele Meldungen, die Hans-J√ľrgen Dorn in Nordrhein-Westfalen auf den Verbandsseiten mit wertvollen Infos dort ver√∂ffentlicht. Einige davon wiederholen wir hier in loser Reihenfolge...

Zeitungen sind die Medien der Informationsdichte. Schreiben Sie Ihren Text nicht l√§nger, als er sein muss. Kurznachrichten haben generell eine h√∂here Chance zur Ver√∂ffentlichung als l√§ngere Berichte. Kl√§ren Sie eventuell mit der Redaktion ab, ob √ľberhaupt und wann diese einen l√§ngeren Bericht oder eine Reportage ver√∂ffentlichen kann...

/downloads/Zeitungstexteschreiben.pdf (535k)

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Senioren 30.07.2006

Finale in Dresden

Finale in Dresden

Die erste Meisterschaft ist vergeben/Lieselotte Janssen aus Leipzig gewinnt bei den Frauen

Noch bevor am Sonntag die Entscheidung bei den M√§nnern f√§llt, wurde die Konkurrenz bei den Frauen innerhalb der 18. Deutschen Senioren-Einzelmeisterschaft bereits am Sonnabend entschieden. Mit 4,0 Punkten uneinholbar auf dem ersten Platz, kann sich Lieselotte Janssen aus Leipzig-Lindenau √ľber den Titel der Deutschen Senioren-Meisterin freuen. Auf dem zweiten Platz rangiert derzeit Liubov Orlova vom TSV IFA Chemnitz mit 2,5 Punkten, gefolgt von Hannelore Hoose (SC Vahr) mit 2,0 Punkten. (Bild: Liubov Orlova aus Chemnitz)
» weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Olympiade 29.07.2006

Schachgroßmeisteralarm

Schachgro√ümeisteralarm Schachgro√ümeisteralarm am M√ľnchner Rindermarkt!

M√ľnchen- Mit einer gro√üen Er√∂ffnungsveranstaltung l√§utet die Deutsche Schachjugend ihre Fahrradsternfahrt nach Dresden ein. Denn 2008 findet dort die n√§chste Schacholympiade statt, die etwa 140 Nationen vereinen wird und dem Schach in Deutschland schon im Vorfeld neue Impulse gibt. Am Samstag, 29. Juli von 11 bis 15 Uhr k√∂nnen alle Schachfans Gro√ümeistern, Deutschen Meistern, Bayerischen und M√ľnchner Meistern am Rindermarkt beim Marienplatz √ľber die Schulter schauen oder gar selbst ein Spiel wagen. Gro√ümeister Stefan Kindermann von der M√ľnchener Schachakademie ber√§t und erz√§hlt √ľber Schach als ideales Gehirnjogging f√ľr Jung und Alt. Beim Vorstand der bayerischen Schachjugend, Helmut Stadler, der Vorsitzenden des Schachbezirks M√ľnchen, Erika Stegmaier,¬† sowie dem Vorstand der Deutschen Schulschachstiftung Walter R√§dler erh√§lt man Auskunft √ľber alle Fragen des k√∂niglichen Spiels.¬† Anl√§sslich der Schacholympiade 2008 in Dresden beginnt die Fahrradsternfahrt am Sonntag, 30. Juli von der Hauptstadt Bayerns nach Dresden um 10.00 Uhr in der Jugendherberge Neuhausen in der Wendl-Dietrichstra√üe 20.¬† Infos: http://www.schacholympiade.org

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Fernschach 29.07.2006

Chess 960 im Fernschach spielen!

Chess 960 im Fernschach spielen! Passend zur bald beginnenden Chess-960-WM in Mainz während der diesjährigen Chess Classic bietet der Deutsche Fernschachbund Turniere dazu an. Im aktuellen Newsletter der Fernschachfreunde (BdF), zu beziehen unter http://www.bdf-fernschachbund.de/ heißt es dazu:

Im ersten BdF-Experimentalturnier zu Chess960 können die ersten Ergebnisse gemeldet
werden. Diese können wie die Tabelle zum Turnier und die abgeschlossenen und laufenden
Partien √ľber den Direktlink http://www.mySchach.de?mod=turnier_zeigen&tnr=315 erreicht
werden. Der Link f√ľhrt zum Austragungsserver mySchach.de.
» weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Leistungssport 29.07.2006

U 14

U 14 Mädchenlehrgang Leistungsschach

Parallel zur Talentsichtung der Schachverb√§nde in Baden-W√ľrttemberg fand Mitte Juli auch der erste diesj√§hrige M√§dchenlehrgang f√ľr die spielst√§rksten M√§dchen unter 14 Jahre statt. Auf der Jugendherberge in Baden-Baden kamen zehn M√§dchen zusammen, betreut von Anna Hauser und A-Trainerin Ekaterina Borulya.
» weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Senioren 28.07.2006

Mehr von der deutschen SeniorenEinzelmeisterschaft

Mehr von der deutschen SeniorenEinzelmeisterschaft Es wird derzeit nicht nur Schach gespielt in Dresden. Corinna Jordan informiert √ľber Rahmenbedingungen und Rahmenprogramm:

Neuer Ehrenpreis f√ľr den Deutschen Senioren-Einzelmeister

Die Seniorenkommission des Deutschen Schachbundes hat am 19. September 2005 in Sottrum beschlossen einen neuen Ehrenpreis f√ľr die Offene Deutsche Senioren-Einzelmeisterschaft zu stiften. Die Quadriga - Viergespann mit der Siegesg√∂ttin Victoria als Fahrerin - soll in diesem Jahr erstmalig feierlich dem Sieger √ľberreicht werden, verbleibt aber st√§ndig in der Obhut des DSB.... » weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Personalien 28.07.2006

Rudolf Teschner stirbt mit 84 Jahren

Rudolf Teschner stirbt mit 84 Jahren Rudolf Teschner ist tot.

Am  Sonntag, den 23. Juli 2006 verstarb im Alter von 84 Jahren der Internationale Meister und Großmeister ehrenhalber, Rudolf Teschner.

Vor mehr als 55 Jahren lernte ich Rudolf Teschner im Schachverein Wilmersdorf kennen, dem Verein, dem er bis zu seinem Tode treu blieb. Wir spielten in der gleichen Mannschaft, nat√ľrlich Rudolf am Spitzenbrett. Seine Verdienste f√ľr das Berliner Schach waren aber viel gr√∂√üer. Als Berliner Meister nahm er an vielen Deutschen Meisterschaften teil und wurde in den 50er Jahren im Berliner Haus Cumberland Deutscher Meister. Nat√ľrlich spielte er auch bei mehreren Schacholympiaden in der deutschen Mannschaft und last not least vertrat er auch mehrfach Berlin bei St√§dtewettk√§mpfen, z. B. beim damaligen Vier-St√§dte-Kampf mit Graz, Wien und Z√ľrich oder beim Hanseatenpokal, bei dem auch Berlin mit von der Partie war. Auch bei diesen St√§dtewettk√§mpfen waren wir oft zusammen.
» weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Personalien 28.07.2006

Jessie Gilbert nimmt sich das Leben

Jessie Gilbert nimmt sich das Leben Ein tragisches Ereignis √ľberschattet das Schachfestival in Pardubice. Die 19-j√§hrige Jessie Gilbert, eine von Englands Topspielerinnen (in Turin noch an Brett 2 ihrer Mannschaft) hat sich offensichtlich letzte Nacht aus der 8. Etage ihres Hotels in den Tod gest√ľrzt. In allen englischsprachigen Berichten wird sie als die talentierteste aller weiblichen Schachtalente in England gepriesen. Mit elf Jahren gewann Jessie die Frauen-Amateur-Weltmeisterschaft. Sie vollzog diesen tragischen Schritt w√§hrend des Czech Opens in Pardubice, das als weltgr√∂√ütes Turnier gilt. Obwohl die Ermittlungen noch im Gange sind, sieht es nicht nach einem gewaltsamen Tod aus und doch kann augenblicklich niemand erkl√§ren, wie es zu dem Ungl√ľck kam - nichts schien auf einen Freitod hinzudeuten.
» weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Präsidium 27.07.2006

Gegendarstellung/Erklärung zur ER 8/06, DSB-Teil

Gegendarstellung/Erklärung zur ER 8/06, DSB-Teil Erklärung zu den Bundesnachrichten in der Rochade Europa, August 2006.

In den Bundesnachrichten der Rochade Europa, August 2006, bestehen die Meldungen auf den ersten beiden Seiten aus deutlich verk√ľrzt dargestellten Inhalten der offiziellen Verbandsseite des Deutschen Schachbundes, http://www.schachbund.de

Diese Meldungen werden t√§glich einmal per Mail zusammengefasst an einen ausgew√§hlten Kreis von Presse- und √Ėffentlichkeitsarbeitern verschickt, die diese Meldungen mitunter f√ľr ihre Medien weiter verarbeiten.

Aus diesem täglichen Newsletter wurden die Meldungen in den Bundesnachrichten der Augustausgabe bis zu dem Punkt veröffentlicht, an dem die Empfänger des elektronischen Nachrichtenbriefes gewöhnlich auf die vollständige Meldung weiterklicken können.

Durch die verk√ľrzte Darstellung in der Rochade Europa, erscheinen die Texte nicht nur zum Teil sinnentleert, sondern tragen (vermutlich durch die Absenderangabe) allesamt meinen Namen als Verfasser.

Ich m√∂chte mich hiervon ausdr√ľcklich distanzieren und erkl√§ren, dass im Original der Ver√∂ffentlichung im Internet - bis auf meine eigenen Texte - keine einzige Nachricht von mir mit meinem Namen unterschrieben wurde. Ich habe die Redaktion der Rochade auch nicht gebeten, diese Texte zu ver√∂ffentlichen.
» weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Personalien 26.07.2006

Reinhold Hoffmann ist tot

Reinhold Hoffmann ist tot Trauer um Reinhold Hoffmann (73)

Als ich am 27.Juni meinen Anrufbeantworter abh√∂rte, erfuhr ich, dass ein mir sehr nahe stehender Freund seinen letzten Kampf verloren hat. Nur wenige Tage zuvor hat Reinhold Hoffmann sich von mir am Telefon verabschiedet. Er wollte keinen Besuch mehr, es w√ľrde ihn zu sehr aufw√ľhlen. Seit etwa 1993 k√§mpfte er mit immer wieder neuen Chemotherapien gegen eine lymphatische Leuk√§mie, die ihn am Ende doch besiegte.
» weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Präsidium 26.07.2006

Da gehts lang

Da gehts lang

Neue Turnierdatenbank auf www.schachbund.de

Der Deutsche Schachbund kann von nun an eine völlig "neue" Turnierdatenbank präsentieren. In Zusammenarbeit mit http://www.schachlinks.com schreiben und lesen die Nutzer unserer Webseite in und aus der gleichen Datenbank, die auch "Schachlinks" verwendet und bisher anbot. Frank Große, Webmaster unserer Seite, hat diese Zusammenarbeit mit Heiko Seiling und Matthias Dobkowicz auf den Weg gebracht - und das Ergebnis ist fantastisch!

Sie k√∂nnen von nun an jedes Turnier nach Bundesland, Name, Turnierart oder Datum suchen, sowie Ihre eigenen Turniere in die gemeinsame Datenbank schreiben. 85 Turniere sind allein f√ľr den Monat August eingetragen, wir rechnen in Kooperation mit unseren Partnern mit der gr√∂√üten und meist frequentierten Datenbank bundesweit. Alle Daten aus unserer alten Datenbank wurden √ľbernommen. Der Eintrag in die Datenbank geschieht schnell und unkompliziert. Ein gro√üer Schritt nach vorne im Servicebereich des DSB. Sie finden die Datenbank links im Men√ľ bei Turniere. Oder auf 'schachlinks'. Viel Spa√ü beim St√∂bern.

Diese Meldung wird bis Ende August wöchentlich wiederholt.

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Impulse 26.07.2006

So organisieren Sie eine Pressekonferenz

So organisieren Sie eine Pressekonferenz Die Serie "Impulse" gibt es ja nun nicht mehr auf schachbund.de, aber es gibt durchaus eine Reihe von Impulsen, die man den Webmastern und √Ėffentlichkeitsarbeitern in Schachdeutschland auf den Weg geben kann. So ist die Kategorie nicht ganz umsonst im Archiv. Serienimpulsgeber ist dabei "Pr√§senz-Effizienz" aus der Schweiz, aber auch viele Meldungen, die Hans-J√ľrgen Dorn in Nordrhein-Westfalen auf den Verbandsseiten mit wertvollen Infos dort ver√∂ffentlicht. Einige davon wiederholen wir hier in loser Reihenfolge...

Eine Pressekonferenz zu organisieren, ist keine Hexerei. Lernen Sie, was es dazu alles braucht und wann der Versand einer Medienmitteilung der Pressekonferenz vorzuziehen ist. Wie Sie eigene, zeitungsgerechte Medienmitteilungen verfassen, verr√§t die Kurzanleitung ¬ęEinfach mediengerecht schreiben¬Ľ, welche auf www.praesenz-effizienz.ch ebenfalls gratis bezogen werden kann: /downloads/Pressekonferenzorganisieren.pdf

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Senioren 26.07.2006

Neues von den deutschen Senioren-Einzel

Neues von den deutschen Senioren-Einzel Jefim Rotstein √ľbernimmt die F√ľhrung nach vier Runden. Es folgt zun√§chst der Bericht der dritten Runde, dann der aus der vierten von Sportjournalist Dirk Behm aus Dresden.

- 18. Deutsche Senioren-Einzelmeisterschaft - Runde 3:

Die 18. Deutschen Senioren-Einzelmeisterschaften, die seit dem vergangenen Wochenende im Treff Hotel in der Wilhelm-Franke-Straße 90 in Dresden stattfinden, haben nach den ersten drei Runden bereits gezeigt, welche Spannung und Attraktivität auf den Wettbewerben dieses größten Seniorenturniers des Welt liegen. Fast 400 Teilnehmer sind immer noch dabei, wenn heute die vierte Runde bei den Herren der Gruppe A und B sowie bei den Frauen gestartet wird.

(Bild: Anton Csulits, Gesch√§ftsf√ľhrer des Landesschachverbandes Sachsen-Anhalt, spielt erfolgreich mit, zur Zeit auf Platz 4)
» weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Olympiade 25.07.2006

Herbert Bastian im Gespräch mit Axel Dohms

Herbert Bastian im Gespräch mit Axel Dohms Der Olympia-Ausschuss des deutschen Schachbundes begleitet die Zeit bis zum großen Ereignis 2008 mit diversen, werbewirksamen Aktionen. Selbstverständlich werden diese auch dokumentiert, unter anderem von vielen fleißigen Mitarbeitern in ganz Deutschland. Ein engagiertes Mitglied dieser fleißigen Helfer ist Axel Dohms. Sein Arbeitsschwerpunkt liegt in der Ausbildungsoffensive, aber auch in der Arbeit mit der Jugendolympiamannschaft....

Diesmal sprach er mit Herbert Bastian. Herbert Bastian ist seit 1992 Pr√§sident des saarl√§ndischen Schachverbandes , Internationaler Meister, 18-facher Landesmeister und A-Trainer im Deutschen Schachbund. Er leitet selbst mehrere Schulschachgruppen und macht sich unerm√ľdlich f√ľr den Schwerpunkt Schulschach stark. Der Vater von f√ľnf Kindern ist Autor einer Schach-Grundkursreihe f√ľr Sch√ľler.
» weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Breitenschach 25.07.2006

Letztes Wochenende im August: T-D-S

Letztes Wochenende im August: T-D-S 26./27. August: Tag des Schachs
Tag des Schachs 2006 - am 26. oder 27.08.06

Gro√üe Dinge werfen ihre Schatten voraus - das gilt nat√ľrlich auch f√ľr den Tag des Schachs. Die √úberschrift l√§sst auch gleich eine wichtige √Ąnderung vermuten: Sie d√ľrfen n√§mlich selbst bestimmen, ob Sie Ihren Tag des Schachs in diesem Jahr lieber auf den letzten Samstag oder den letzten Sonntag des August 2006 legen. Grunds√§tzlich gilt nat√ľrlich der letzte Samstag, es darf aber auch die Alternative sein. Auch in weiteren Teilen ist die Ausschreibung √ľberarbeitet worden.

Schauen Sie mal rein: /downloads/TagdesSchachs2006.pdf

Wenn Sie wissen wollen, was sich 2004 und 2005 tat, können Sie das nochmal im Archiv nachlesen: http://www.tagdesschachs.de

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Schulschach 24.07.2006

Und nochmal Schach in den Sommerferien

Und nochmal Schach in den Sommerferien Die Angebote sind so vielf√§ltig wie nie. Nachdem wir in der vergangenen Woche vier Ferienangebote (Meldung vom 18. Juli, News-Archiv) vorgestellt hatten, nun noch das Angebot von ANI-CHESS, die gleich drei Schachlager zu bieten haben, wovon eines an der Nordsee aktuell l√§uft und l√§ngst ausgebucht ist und man sich f√ľr zwei weitere noch anmelden kann. Das Ostsee-Schachlager vom 06.-12. August und das Schachlager mit GM Galdunts auf Schloss Ortenberg bei Offenburg vom 20.-26. August. Weiterhin bietet ANI-CHESS Jugendserien, aber auch Senioren-Schach und sogar eine eigene Schachschule an: http://www.ani-chess.de oder einfach auf das Logo mit dem JugendSommerLager in der rechten Bannerleiste klicken.

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Präsidium 24.07.2006

Terminkalender aktualisiert

Der Spielbetriebskalender des DSB, nach Angaben der DSB-Referenten, des ECU-Sekretariats und des FIDE-Kalenders ist nach neuen internationalen Einträgen aktualisiert. Er enthält außerdem alle Termine des DSB, der DSJ, der Frauen und Senioren im DSB, soweit bekannt.

¬†DSBTerminkalender.jpg¬†Da der Kalender allein durch manuelle Zusammenstellung erarbeitet wurde, sind alle Angaben ohne Gew√§hr. Eventuelle Fehlerhinweise bitte an: presse@schachbund.de - vielen Dank. Sie finden den Kalender links im Men√ľ unter Spielbetrieb.



Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Fernschach 24.07.2006

Chess 960 nun auch im Fernschach!

Chess 960 nun auch im Fernschach! Der Deutsche Fernschachbund (BdF) bietet seinen Mitgliedern neuerdings Chess960-Turniere an (auch als ¬ĄFischer-Random-Schach¬ď bekannt). Gespielt wird unter Nutzung der √ľblichen Zugaustauschformen Serverspiel, E-Mail, Post und Fax. Gestartet wird nach Meldeeingang, das Spiel beginnt somit jeweils unmittelbar nach der Komplettierung einer Gruppe durch den Eingang der letzten noch erforderlichen Meldung.

Ein Startgeld wird bis auf Weiteres nicht erhoben. Alle Gruppensieger erhalten ein Buch sowie einen kleinen Pokal. Alle Infos zu diesem neuen Angebot k√∂nnen der Homepage des BdF entnommen werden, die unter www.bdf-fernschachbund.de zu finden ist. Die Informationen zu den chess960-Turnieren sind √ľber den Navigationseintrag ¬ĄTurnierangebote¬ď ¬Ė ¬ĄChess960¬ď zu erreichen.

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Senioren 24.07.2006

Dresden: Traumstart f√ľr Uhlmann

Dresden: Traumstart f√ľr Uhlmann

- 18. Deutsche Senioren-Einzelmeisterschaft -

Wolfgang Uhlmann startet erfolgreich

Der Dresdner Lokalmatador Wolfgang Uhlmann erwischte einen Auftakt nach Maß in die 18. Deutsche Senioren-Einzelmeisterschaft, die seit Sonnabend mit 400 Teilnehmern in der sächsischen Landeshauptstadt stattfindet. Mit zwei Siegen mischt Großmeister Uhlmann bisher ganz vorn  mit und zählt deshalb auch weiterhin zu den Favoriten dieses Championates. In der ersten Partie besiegte er Gerd Appelt vom SV Turbine Dresden mit 1:0, in der zweiten Begegnung verließ er gegen den Dortmunder Helmut Kuttnick mit einem 1:0-Erfolg das Spitzenbrett.

Das Turnier in Dresden, das in neun Runden nach Schweizer System im RAMADA-Hotel auf der Wilhelm-Franke-Straße ausgetragen wird, dauert noch bis zum 30.Juli.

www.schachfestival.de

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Olympiade 23.07.2006

Reinschauen lohnt sich alle Mal

Reinschauen lohnt sich alle Mal

http://www.schacholympiade.org/

hat sich in den letzten Monaten von einer (selbstkritisch: sehr statischen) zu einer (hocherfreut: sehr dynamischen) eigenst√§ndigen Internetadresse gewandelt. Wo vor einiger Zeit noch viele Bereiche unausgef√ľllt waren und Ver√§nderungen mit der Lupe gesucht werden mussten, tut sich nun st√§ndig irgendwas und die F√ľlle an Informationen rund um die begleitenden Aktionen zur Olympiade 2008 w√§chst und w√§chst. Gerade jetzt im Sommer, etwa zur H√§lfte der Simultantournee 2006 und vor der 'Tour de Schach' ist einiges los. In den anderen Bereichen ist mindestens w√∂chentlich neues Material ver√∂ffentlicht worden.
» weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Schulschach 23.07.2006

www.rentaschachtrainer.de

www.rentaschachtrainer.de Schachjobben statt Zeitung austragen oder Supermarkt

Vaterstetten- Ein neues Projekt startete der Schachclub Vaterstetten mit http://www.rentaschachtrainer.de/ . Ohne Zweifel verf√ľgt das Spiel der K√∂nige √ľber zahlreiche positive Eigenschaften, die jungen, mittleren und alten Menschen im Leben weiterhelfen. So wird durch das Schachspiel unter anderem die Logik, die r√§umliche Wahrnehmung und die Konzentration auf spielerische Weise gef√∂rdert. Um noch mehr Menschen in Zorneding, Baldham, Vaterstetten, Haar und Trudering f√ľr das Schachspiel zu begeistern,k√∂nnen ausgebildete Jugendliche, die allesamt das Schulschachpatent besitzen, gemietet werden.

Photo: Tobias Bigalke war schon Zweiter bei Deutschen Meisterschaften
» weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Turnier- und Openberichte 23.07.2006

Deutschlands größtes Jugendopen

Deutschlands gr√∂√ütes Jugendopen ...scheint mir das "Heilbronner Nikolausopen" zu sein (siehe weiter untenstehende Meldung). Zumindest in 2005, das best√§tigten mir √ľbereinstimmend die Leser J√∂rg Sommer und Jean Hauser, die die Teilnehmerzahl mit '√ľber 500', bzw. 511 angaben: http://www.heilbronner-schachverein.de/njo/2005/nikolaus2005.html

Thorsten Coder schrieb mir, dass in Chemnitz 2005 338 Teilnehmer kamen, eine ebenfalls gigantische Zahl. Die Turnierseite dazu f√ľr 2006 ist √ľbrigens gerade 'scharf' geschaltet worden, wie mir Rainer Mothes schrieb: http://www.chemnitzer-jugend-open.de/

Wenn aber der Wettkampf "linkes gegen rechtes Alsterufer" als Jugendopen durchginge, w√ľrde es uneinholbar das gr√∂√üte seiner Art bleiben. 2006 waren es dort 2.600 Teilnehmer! Es ist unbestritten das gr√∂√üte Jugendturnier: http://de.wikipedia.org/wiki/Rechtes_Alsterufer_gegen_Linkes_Alsterufer

Nun werden wir der Artikelkategorie aber doch noch gerecht und werfen einen Blick auf das Open der Kieler SG...
» weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Olympiade 22.07.2006

Ricklingen war Station der Simultantournee

Ricklingen war Station der Simultantournee K√ľhler Kopf bei Sommerhitze

Schachweltmeisterin lockt 155 junge Schachspieler zum SK Ricklingen

Hochsommer in Hannover ¬Ė doch 155 Kinder und Jugendliche zog es am 15. Juli nicht ins Freibad, sondern in die KGS Hemmingen, wo sie einen der begehrten Pl√§tze im Simultanwettkampf gegen Juniorinnen-Weltmeisterin Elisabeth P√§htz ergattern wollten. Der SK Ricklingen hatte aus Anla√ü seines 60. Geburtstages eingeladen. Zum Vereins-Jubil√§um machte die Olympia-Simultantournee des Deutschen Schachbundes Station. Und da hatten sich die Ricklinger ausdr√ľcklich P√§htz als Simultan-Spielerin gew√ľnscht.
» weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Internetpresse 22.07.2006

Kinderschach - ein vielfältiges Themengebiet

Kinderschach - ein vielfältiges Themengebiet
Viel getan hat sich in den vergangenen Wochen auf www.kinderschach.net. Das von dem bekannten Jugend- und Sachbuchautor ("Hilfe. Mein Kind spielt Schach!") und vierfachem Schachvater J√∂rg Sommer begr√ľndete Portal hat zwischenzeitlich 494 registrierte Mitglieder und bis zu 3000 Besuche t√§glich.

Neue Artikel erschienen u.a. zu den Themen:

Der Kinderschachverein - Vereinstypus der Zukunft?
Blindschachturniere f√ľr Kinder und Jugendliche
Neue Gratis-Software im Netz
Jugendtrainer als Betr√ľger enttarnt
Turnierorganisator auf Talentsuche
Ein Schm√∂kertipp f√ľr Schachkids

Neu ist auch das Forum zu allen Fragen rund ums Kinderschach, in dem bereits nach wenigen Tagen kr√§ftig diskutiert wird. U.a. gibt es dort Tipps f√ľr Schachfreizeiten, Diksussionen √ľber die Brett√ľbersicht der J√ľngsten, ein geplantes Internet-Turnier U10 und die Frage, wie erfolgreiche Nachwuchsarbeit im Leistungssport aussehen sollte.

Der Besuch von http://www.kinderschach.net/ ist kostenlos. Ebenso wie die Registrierung als User.

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Landesverbände 22.07.2006

Bayern: Größtes Jugendopen, Bremen: Schachball

Bayern: Gr√∂√ütes Jugendopen, Bremen: Schachball In Bayern herrscht offensichtlich Uneinigkeit dar√ľber, wer denn nun das gr√∂√üte Jugendopen ausrichtet. Die Forchheimer haben Zahlen ausgewertet, die besagen, dass der SCF bei der letzten Ausrichtung 284 Teilnehmer ausgewiesen hat. Bindlach, zur Zeit auf einer Welle des Erfolgs durch die Erfolge der ersten Mannschaft, habe nur 268 Teilnehmer in diesem Jahr gehabt. √úbrigens gab es noch zwei Jugendopen mit √ľber 200 Teilnehmern, n√§mlich in Ergolding und Garching. Wie gro√ü die Bedeutung, das meist besuchte Jugendturnier auszurichten tats√§chlich ist, ist schwer abzusch√§tzen. Die Zahlen sind jedoch derart erfolgreich, dass man sich im bundesweiten Vergleich kaum verstecken muss. Wer hat denn nun das bundesweit gr√∂√üte Jugendopen? Das bedarf der Aufkl√§rung: Sachdienliche Hinweise bitte an: presse@schachbund.de

(Bild: Auch Susan Polgar inzwischen im Schachball engagiert)
» weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Internetpresse 22.07.2006

Mehr als 28.000 Euro Preisfonds: ZMD-OPEN

Mehr als 28.000 Euro Preisfonds: ZMD-OPEN Liebe Schachfreunde,
 
die Schachturniere in der Elbestadt Dresden werden auch 2006 wieder hunderte Schachfreunde beim  ZMD Schachfestival Dresden begeistern können.
 
Zwei Wochen vor dem Startschuss zum ZMD-Open Dresden vom 5.¬† bis 13. August 2006 haben sich bereits √ľber 30 Titeltr√§ger zum Turnier angesagt und weitere Anfragen sind bereits eingegangen.¬†

In dem 9-rundigen Turnier werden neben den K√∂nnern auch die Freunde des k√∂niglichen Spiels ihre Chancen auf ein erfolgreiches Turnier haben. Am Preisfond von √ľber 28.000 Euro sind neben dem 1. Preis von 4000 Euro auch erheblich die Kategoriepreise beteiligt.
» weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Presse und Medien 21.07.2006

Fritz-Wildung-Plakette

Fritz-Wildung-Plakette Ausschreibung des Deutschen Olympischen Sportbundes "Fritz-Wildung-Plakette" 2006
 
Bewerbungen und Vorschläge bis zum 15. August 2006 möglich
 
Mit der 1980 erstmals vergebenen Fritz-Wildung-Plakette erinnert der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) an die Arbeiter-Sportbewegung.
» weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Senioren 21.07.2006

Dresden ist schon wieder am Zug

Dresden ist schon wieder am Zug - 18. Deutsche Senioren-Einzelmeisterschaft -
400 Spieler freuen sich auf das größte Seniorenturnier der Welt


Nach dem Women Chess Cup erlebt Dresden ab diesem Wochenende erneut einen Schachwettkampf der besten und attraktivsten G√ľte. Die 18. Deutschen Senioren-Einzelmeisterschaften stehen auf dem Programm. Fast 400 Spieler aus der ganzen Republik haben daf√ľr bis gestern ihre Anmeldung bei den Organisatoren um Turnierchef Gerhard Schmidt abgegeben. ¬ĄDas ist eine tolle Resonanz f√ľr dieses Championat und d√ľrfte dazu beitragen, dass es das gr√∂√üte Seniorenturnier der Welt wird¬ď, so Schmidt.
» weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Presse und Medien 21.07.2006

Kramnik vs. Deep Fritz im TV

Kramnik vs. Deep Fritz im TV Mein Kollege Jan Fischer aus Oberfranken hat heute eine Pressemitteilung verschickt, die ich - nicht nur wegen des erfreulichen Inhaltes - hier gern 1:1 wiedergebe:

Bald wieder Schach im Fernsehen!
Einsatz f√ľr TV-Pr√§senz offenbar erfolgreich


Der Schachsport kehrt mit Sondersendungen ins Fernsehen zur√ľck: Der WDR hat angek√ľndigt, dass er zum Ende dieses Jahres in seinem dritten Programm ausf√ľhrliche Beitr√§ge zum Duell zwischen Wladimir Kramnik und Deep Fritz ausstrahlen wird. Das ergab eine Anfrage von Jan Fischer, dem Referenten f√ľr √Ėffentlichkeitsarbeit im Schachbezirk Oberfranken.
» weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Schulschach 21.07.2006

Königliches Spiel auf dem Lehrplan

Königliches Spiel auf dem Lehrplan

In Olewig steht das königliche Spiel auf dem Lehrplan - Eine ganze Schule spielt Schach

Seit drei Jahren wird in der Grundschule Olewig f√ľr alle Sch√ľler und in allen Klassenstufen w√∂chentlich¬† eine Stunde Schachunterricht erteilt. Vier neue Spielfelder mit Gro√üfiguren auf dem Schulhof wurden mit einem Turnier eingeweiht.
» weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Meisterschaften 21.07.2006

Gro√üz√ľgige Unterst√ľtzung f√ľr den USV Halle

Gro√üz√ľgige Unterst√ľtzung f√ľr den USV Halle Halle/MZ. Die Schachspielerinnen des USV Halle sind f√ľr die neue Bundesliga-Saison ger√ľstet. Sportlich sowieso und neuerdings auch finanziell. Denn die Volksbank Halle greift dem Dritten der letzten Mannschaftsmeisterschaften k√ľnftig unter die Arme und steuert 10 000 Euro f√ľr den Saisonetat bei.

http://www.mz-web.de/servlet...

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Internetpresse 20.07.2006

Wir wollen einen deutschen Weltmeister haben

Wir wollen einen deutschen Weltmeister haben "Bei allem Verst√§ndnis f√ľr Schach-Supertalente aus anderen L√§ndern, m√∂chten die Chess Tigers doch endlich ernst machen mit einem Supertalent aus Deutschland. Im Land der Olympiasieger und Weltmeister muss es doch m√∂glich sein, auch im Schach h√∂here Ziele anzustreben. Es muss ja nicht gleich der Weltmeister aller Klassen sein, aber ELO 2750 oder mindesten 2700 muss doch ein 20-j√§hriger auch aus Deutschland erreichen k√∂nnen." wird der Organisator der Chess Classic in Mainz, Hans-Walter Schmitt auf

http://www.chesstigers.de/ccm6_index_news.php?id=767&rubrik=6&lang=0&kat=0

zitiert. Und wie soll das gelingen? Nun - zunächst ziehen wir mal einen 111km großen Umkreis um Mainz... Was? Das erklären Sie uns aber doch mal genauer.... Gerne...
» weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Leistungssport 19.07.2006

Bronze bei den Jungs am Balaton

Bronze bei den Jungs am Balaton Bericht Nr. 3 und Ende von der MEM 2006

Die letzten drei Runden stehen an. Die Jungs besiegen in einer Zitterpartie Serbien B und danach in einer ( der ersten ) souver√§nen Partie die h√∂her eingesch√§tzten Ungarn der zweiten Mannschaft. Insbesondere Ilja Brener kann hier √ľberzeugen. Die f√ľnf ! Schwarzpartien hat er mit 3,5 aus 5 sehr gut absolviert. Auch Niclas Huschenbeth kommt immer besser in fahrt und so nimmt es nicht wunder, dass die letzte Runde gegen den Tabellenf√ľhrer Kroatien in der selben Aufstellung , wie gegen Ungarn B bestritten wird. Bei einem Sieg ist die Bronzemedaille drin. Zwischenstand nach 2 Stunden sieht Deutschland leicht im plus. Insbesondere Arik Braun kann GM Brkic stark unter Druck setzen und halten. » weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Landesverbände 19.07.2006

Schnellschacheinzel und Frauen-Bezirkspokal

Schnellschacheinzel und Frauen-Bezirkspokal Bayerische Schnell-Schach Einzelmeisterschaft 15./16 Juli 2006 in Augsburg. Ungeschlagen sicherte sich IM Christoph Renner den alleinigen Sieg in der Bayerischen Schnellschach-Einzelmeisterschaft 2006, die vom SK 1908 Göggingen im Hotel Ibis, Augsburg, ausgetragen wurden. Nur ein Remis gegen seinen Vereinskollegen, IM Olaf Heinzel, den letztjährigen Meister, ließ Herr Renner zu.

http://www.schachbund-bayern.de/spielleitung/schnellschach-em.html

Bayerischer Frauen-Bezirkspokalsieger 2006 ist der Bezirk Oberpfalz. Am 1. und 2. Juli wurde die Meisterschaft unter den Bezirken in Marktoberdorf ausgespielt. Die Siegermannschaft stand erst nach der letzen Runde fest:

http://www.schachbund-bayern.de/frauen/frauen-bezirkspokal-2006.html

Markus Walter

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Internetpresse 19.07.2006

Ab 29. Juli im Schauspielhaus

Ab 29. Juli im Schauspielhaus ...die ganz gro√üe B√ľhne des Schachs in Dortmund. Die Teilnehmerliste: Peter Svidler, Arkadij Naiditsch, Peter Leko, Wladimir Kramnik, Baadur Jobava, Boris Gelfand, Levon Aronian und Michael Adams. Alle News √ľber Spieler, Spielplan, Tickets etc... auf http://dortmund.chessgate.de

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Internetpresse 19.07.2006

Das ABC des Benkö-Gambits

Das ABC des Benkö-Gambits Andrew Martin:
The ABC of the Benko Gambit
Multimedialer Kurs auf DVD (Englisch)
Vertrieb: ChessBase
Rezension von Gerald Berghöfer

IM Andrew Martin hat eine erfrischende Art, den Zusehern seines multimedialen Vortrages (Video+Brett+Notation) die Ideen des Benk√∂- (oder Wolga-) Gambits n√§herzubringen. Beim Benk√∂-Gambit handelt es sich um eine der k√§mpferischsten Antworten auf 1.d4, und, wie der Vortragende meint, um ein korrektes Gambit, bei dem kaum bezweifelt wird, dass Schwarz gen√ľgend Kompensation f√ľr den Bauern bekommt. Kein Wunder, dass auch sehr starke Spieler, wie FIDE-Weltmeister Topalov, diese Er√∂ffnung in ihrem Repertoire haben.
» weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Landesverbände 18.07.2006

18. offene, hessische Schnellschachmeisterschaft

18. offene, hessische Schnellschachmeisterschaft Ein (Nicht-ganz-so) Kurzbericht von Hans Dieter Post:

GM Galdunts schreibt Mörlenbacher Erfolgsserie fort

Aufstieg in die 2.Liga, erneut Hessischer Einzelmeister (GM Kunin), noch alles drin im 4er Pokal, und jetzt zum ersten Mal der Gewinn der Offenen Hessischen Schnellschachmeisterschaft durch den Top-10-Spieler aus der Hessischen Rangliste f√ľr Freibauer M√∂rlenbach/Birkenau: Gro√ümeister Sergey Galdunts machte seinem Titel alle Ehre und √ľberfl√ľgelte die Konkurrenz um ganze 1,5 Punkte! Warum den Turnierorganisator nicht nur m√∂gliche Hitzewellen, darunter leidende Schachspieler oder reflektierende Schachplanen zu schaffen machte, steht im Bericht zu dieser Meisterschaft, der ab dem folgenden Link, nebst allen Ergebnissen, Tabellen und Fotos abgerufen werden kann....

http://www.hessischer-schachverband.de/hsv/20052006/hssm/50hssm_report.htm

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Schulschach 18.07.2006

Schach in den Sommerferien

Schach in den Sommerferien Ein weiteres Angebot, mit Schach zumindest teilweise die Sommerferien zu verbringen ist das des Waldparks Gr√ľnheide. Gr√ľnheide liegt in Sachsen, s√ľdlich von Zwickau, auf halbem Weg in Richtung tschechischer Grenze. Der Waldpark bietet vom 20.-27. August ein Schachferiencamp an. N√§here Informationen erhalten Sie auf http://www.waldpark.de , sowie unter untenstehender URL im Flyer des Waldparks.

/downloads/GruenheideFeriencamp.pdf


 Andere Schach-Sommer-Angebote sind:

Nat√ľrlich unsere Tour de Schach: http://www.schacholympiade.org/index.php?targetSite=1_2
vom 29.07.-19.08.
Das Sommerlager der DSJ: http://www.deutsche-schachjugend.de/42.0.html
vom 05.-12.08.
und das Schachferiencamp im Vogtland: http://www.awovogtland.de/slhs/index.htm
vom 31.07.-06.08.

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Schulschach 18.07.2006

Projekt Nr. 46

Projekt Nr. 46 Schach-Projektwoche am Gymnasium Calvarienberg in Ahrweiler

Zusammen mit Tochter Jessica leitete Fach√ľbungsleiter J√ľrgen Kaster ein Schulschachprojekt im Rahmen der Projektwoche (PROWO 2006) am Gymnasium Calvarienberg Ahrweiler. 16 Sch√ľler/innen nahmen teil.

¬ĄPapa, f√ľr unsere PROWO habe ich ein Schulschachprojekt angemeldet, du musst mir helfen¬ď. Als ich zusagte, wusste ich noch nicht, wie gut dies in mein ¬ĄUrlaubsloch¬ď passen sollte: mein Interesse an der ¬ĄTour de France¬ď hatte kr√§ftig nachgelassen, die rauschende Fussball-WM-Party war gerade zum Stocken gekommen: am Morgen nach dem Italienspiel begann das Schulschachprojekt am Calvarienberg....
» weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Olympiade 18.07.2006

Die 100 Köpfe von morgen

Die 100 Köpfe von morgen

Gro√üe Anerkennung f√ľr U20-Weltmeisterin Elisabeth P√§htz

Die Th√ľringerin Elisabeth P√§htz, U20-Weltmeisterin und f√ľr den USV TU Dresden in der Damenbundesliga aktiv, geh√∂rt nicht nur zu den besten Schachspielerinnen Deutschlands, sie bestimmt auch das Niveau in Europa mit. Das hat sie am vergangenen Wochenende eindrucksvoll unter Beweis gestellt, als die 21-J√§hrige beim Women Chess Cup im Dresdner Karstadt den zweiten Platz belegte und sich nur der Amerikanerin Zsuzsa Polgar geschlagen geben musste.
» weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Leistungssport 17.07.2006

Bericht Nr. 2 von der MEM 2006

Bericht Nr. 2 von der MEM 2006 Was soll man √ľber eine falsche Schiedsrichterentscheidung berichten, wenn man der Benachteiligte ist? Die einen werden sagen, es wird nach einer Ausrede gesucht. Die anderen werden sagen, w√§ret ihr hart geblieben und h√§ttet ohne R√ľcksicht den Fall durchgezogen! Ein Punkt ist ein Punkt und nach einer Woche schert sich niemand mehr darum!

Was war passiert? » weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Turnier- und Openberichte 17.07.2006

1. Deizisauer Jugend- Blindschachturnier 2006

1. Deizisauer Jugend- Blindschachturnier 2006 - (von Sven Noppes) ¬Ė

Blindschach ist vielleicht die spektakul√§rste Form des Schachspiels, die aber in der heutigen Turnierpraxis kaum vorkommt. Anlass f√ľr den Vater eines Deizisauer Jugendlichen √ľber ein Blindschachturnier f√ľr Jugendliche nachzudenken. Nachdem Regeln, Organisation, usw. festgelegt waren, startete am 25. Juni das erste Experiment, das 1. Deizisauer Jugend-Blindschachturnier. Ein Einladungsturnier zu dem Spieler gezielt vom Initiator angesprochen wurden. » weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Meisterschaften 17.07.2006

Die Th√ľringer in den Bundesligen

Die Th√ľringer in den Bundesligen S C H A C H ¬Ė N O T I Z E N
(von Albrecht Beer)

Erfurter Schachklub in der 2. Bundesliga
Schach: ESK II, Medizin Erfurt, Empor Erfurt und Gera-Liebschwitz spielen Oberliga


In der im Oktober beginnenden neuen Meisterschaftssaison 2006/07 ist der Th√ľringer Schachbund (ThSB) bei den M√§nnern wieder mit f√ľnf Mannschaften in den oberen Spielklassen vertreten.

¬ĄRangh√∂chstes¬ď Th√ľringer Team ist nach wie vor der Erfurter Schachklub, der als Vorjahreszweiter in der Gruppe Ost der 2. Bundesliga erneut Anlauf nimmt, in die ¬ĄBeletage¬ď des deutschen Schachs zur√ľckzukehren. » weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



DSJ 17.07.2006

Die Deutsche Jugendmeisterschaft auf DVD

Die Deutsche Jugendmeisterschaft auf DVD DEM auf DVD

Die Nachfrage ist gro√ü - so gibt es auch in diesem Jahr die ganze DEM wieder auf DVD! Neben einer riesigen Photodatenbank mit Eindr√ľcken von der Deutschen Jugend-Einzelmeisterschaft 2006 mit bisher unver√∂ffentlichten Bildern erhaltet Ihr exklusiv den Videomitschnitt von der Siegerehrung und nat√ľrlich den letzten Stand der DEM-Website. Die bleibende Erinnerung bekommt Ihr f√ľr nur 5 Euro (inklusive Versand) direkt nach Hause geliefert!
Weitere Informationen und Bestellung auf http://www.dem2006.de/.

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Meisterschaften 16.07.2006

Die 23. Deutsche Blitz-MM im √úberblick

Die 23. Deutsche Blitz-MM im √úberblick

Abschlußbericht zur 23. Deutschen Mannschaftsmeisterschaft im Blitzschach, 15. Juli in Vöhringen/Iller

Eine Woche nach dem Finale der Fu√üball- Weltmeisterschaft ermittelten Deutschlands beste Mannschaften im Blitzschach ihren Meister. Das Wolfgang-Eychm√ľller-Haus in V√∂hringen/Iller bot mit seinem klimatisierten Spielsaal allen Teilnehmern auch trotz der hochsommerlichen Temperaturen optimale Bedingungen [Bericht]

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Meisterschaften 16.07.2006

Die Bundesliga r√ľstet auf

Die Bundesliga r√ľstet auf Klaus Steffan vom TSV Bindlach-Aktion√§r, hat sich die M√ľhe gemacht, alle Bundesligateams nach Neuzug√§ngen zu "durchleuchten" und schon mal die voraussichtlichen Mannschaftsst√§rken ausgelotet. Er schreibt dazu: Bundesligateams haben aufger√ľstet - alle Mannschaften im
√úberblick (http://www.bindlach-schach.de/1mann/06_07/alle_teams.pdf)

Die kommende Bundesligasaison findet heuer mit unserem Bindlacher Aktionärsteam statt. Unsere Mannschaft hatte Grund genug, Ihren Kader "aufzustocken". Wenn man sich die Teams der Liga so anschaut, wird es wohl eine der stärksten Meisterschaften seit Jahren geben. Fast alle Vereine haben prominente Zugänge zu verzeichnen. Wenn man nur ELO-Zahlen zur Hand
nimmt, sind OSC, Porz und Bremen die Favoriten der Liga. Die Aktion√§re kommen aber gleich dahinter. Man darf gespannt sein, ob alle Teams immer Ihren vollen Kader zur Verf√ľgung haben werden. Hier eine √úbersicht aller Teams in PDF-Format. Danke, Klaus.

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Präsidium 16.07.2006

Deutschlands wohl größte Schach-Turnierdatenbank

Deutschlands wohl größte Schach-Turnierdatenbank Neue Turnierdatenbank auf www.schachbund.de
 Der Deutsche Schachbund kann von nun an eine völlig "neue" Turnierdatenbank präsentieren. In Zusammenarbeit mit http://www.schachlinks.com schreiben und lesen die Nutzer unserer Webseite in und aus der gleichen Datenbank, die auch "Schachlinks" verwendet und bisher anbot. Frank Große, Webmaster unserer Seite, hat diese Zusammenarbeit mit Heiko Seiling und Matthias Dobkowicz auf den Weg gebracht - und das Ergebnis ist fantastisch!

Sie k√∂nnen von nun an jedes Turnier nach Bundesland, Name, Turnierart oder Datum suchen, sowie Ihre eigenen Turniere in die gemeinsame Datenbank schreiben. 71 Turniere sind allein f√ľr den Monat Juli eingetragen, wir rechnen in Kooperation mit unseren Partnern mit der gr√∂√üten und meist frequentierten Datenbank bundesweit. Alle Daten aus unserer alten Datenbank wurden √ľbernommen. Der Eintrag in die Datenbank geschieht schnell und unkompliziert. Ein gro√üer Schritt nach vorne im Servicebereich des DSB. Sie finden die Datenbank links im Men√ľ bei Turniere. Oder auf 'schachlinks'. Viel Spa√ü beim St√∂bern.

Diese Meldung wird bis Ende August wöchentlich wiederholt.

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Presse und Medien 16.07.2006

Landau Media präsentiert: Die Presseschau

Landau Media präsentiert: Die Presseschau Torwandschießen und Schienbeintritte

Schach-Spitzenfrauen spielen parallel zur Fu√üball-WM um den Gold-Cup. Vor dem Finale in Berlin das kleine Finale an der Elbe: Als Begleitveranstaltung zur Fu√üball-WM l√§dt Dresden vom 6. bis 8. Juli zum ¬ĽWomen Chess Cup 2006¬ę. 32 Spitzenfrauen ¬Ė jede repr√§sentiert eine der Nationen, die das urspr√ľngliche Teilnehmerfeld der aktuellen FIFA-Titelk√§mpfe gebildet haben ¬Ė wollen den mit 5000 Euro dotierten Gold-Cup holen. Der Weg zum Pott orientiert sich an der WM der Kicker, mit Vorgruppenqualifikation und anschlie√üenden K.o.-Runden; bei Punktgleichstand entscheidet Torwandschie√üen. Dabei ist Gro√ümeisterin VERA J√úRGENS (36) aus Syke bei Bremen, die in Dresden f√ľr Angola startet. ND-Autor REN√Č GRALLA hat sich von der geb√ľrtigen Bulgarin den Wettbewerb erkl√§ren lassen.

http://www.nd-online.de/funkprint.asp?AID=92884&IDC=6
» weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Meisterschaften 15.07.2006

SVG Plettenberg ist Deutscher Meister im Blitz

SVG Plettenberg ist Deutscher Meister im Blitz Die 23. Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Blitzschach sind soeben in V√∂hringen zu Ende gegangen. Neuer Deutscher Meister im Blitzschach wurde nach spannendem Kopf an Kopf Rennen die SVG Plettenberg mit 45:5 Mannschaftspunkten und 83,5 Brettpunkten vor dem nach Mannschaftspunkten gleichen Ooser SC Baden-Baden. Ebenfalls qualifiziert f√ľr die n√§chsten Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Blitzschach sind SV Turm 25 Bergheim, TV Tegernsee und SK K√∂nig Tegel.
 
Ralph Alt, Bundesturnierdirektor
Helmut Schleiffer, SF Vöhringen
» weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Olympiade 14.07.2006

Schachgroßmeisteralarm

Schachgro√ümeisteralarm Schachgro√ümeisteralarm am M√ľnchner Rindermarkt!

M√ľnchen- Mit einer gro√üen Er√∂ffnungsveranstaltung l√§utet die Deutsche Schachjugend ihre Fahrradsternfahrt nach Dresden ein. Denn 2008 findet dort die n√§chste Schacholympiade statt, die etwa 140 Nationen vereinen wird und dem Schach in Deutschland schon im Vorfeld neue Impulse gibt. Am Samstag, 29. Juli von 11 bis 15 Uhr k√∂nnen alle Schachfans Gro√ümeistern, Deutschen Meistern, Bayerischen und M√ľnchner Meistern am Rindermarkt beim Marienplatz √ľber die Schulter schauen oder gar selbst ein Spiel wagen. Gro√ümeister Stefan Kindermann von der M√ľnchener Schachakademie ber√§t und erz√§hlt √ľber Schach als ideales Gehirnjogging f√ľr Jung und Alt. Beim Vorstand der bayerischen Schachjugend, Helmut Stadler, der Vorsitzenden des Schachbezirks M√ľnchen, Erika Stegmaier,¬† sowie dem Vorstand der Deutschen Schulschachstiftung Walter R√§dler erh√§lt man Auskunft √ľber alle Fragen des k√∂niglichen Spiels.¬† Anl√§sslich der Schacholympiade 2008 in Dresden beginnt die Fahrradsternfahrt am Sonntag, 30. Juli von der Hauptstadt Bayerns nach Dresden um 10.00 Uhr in der Jugendherberge Neuhausen in der Wendl-Dietrichstra√üe 20.¬† Infos: www.schacholympiade.org

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Presse und Medien 14.07.2006

Schach im NDR

Schach im NDR Heute abend gibt es etwas Schach im TV. Der NDR ist im Rahmen seiner Seriensendung "Schaubude" in Bad Bentheim unterwegs gewesen. Bad Bentheim liegt 5 km von der holl√§ndischen Grenze entfernt, ganz in der N√§he zu Enschede. Dort traf man auf Sarah Hoolt, die f√ľr den √∂rtllichen SV Bad Bentheim spielt und heute abend im Rahmen der Sendung

um 21 Uhr 15 auf NDR

zu sehen ist. Die Redaktion der Schaubude schreibt dazu:

» weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Olympiade 14.07.2006

Die Schach-Weltmeisterin kommt

Die Schach-Weltmeisterin kommt http://www.sk-ricklingen.de/

Auf einen besonderen Leckerbissen können sich Schachspieler in Hemmingen bei Hannover freuen: die Junioren-Weltmeisterin Elisabeth Pähtz kommt zu einer Simultanvorstellung in die Carl-Friedrich-Gauss-Schule. Am 15. Juli wird sie gleichzeitig gegen 20 Schachspieler antreten.
P√§htz tritt im Rahmen der Schacholympiade-2008-Tournee des Deutschen Schachbundes auf. Mit dieser Tour wirbt der Schachbund f√ľr die Schacholympiade in zwei Jahren in Dresden, bei der Mannschaften aus aller Welt um den Titel des Olympiasiegers spielen. P√§htz ist Mitglied der Frauen-Olympia-Mannschaft des deutschen Schachbundes. » weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Landesverbände 13.07.2006

Markus Walter berichtet von der BSB-Versammlung

Markus Walter berichtet von der BSB-Versammlung Die bayerische Bundesversammlung des BSB fand am 25. Juni in Bindlach statt. Mehrere kontroverse Tagesthemen standen auf dem Programm. Der Schatzmeister des DSB, Michael Langer, war zu Gast. Markus Walter berichtet....

http://www.schachbund-bayern.de/news/article/bundesversammlung-06/3.html

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Präsidium 12.07.2006

Geschäftsstelle ist wieder 'online'

Die Geschäftsstelle des DSB ist nun wieder telefonisch und elektronisch uneingeschränkt erreichbar.

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Olympiade 12.07.2006

Axel Dohms war wieder unterwegs

Axel Dohms war wieder unterwegs Der Olympia-Ausschuss des deutschen Schachbundes begleitet die Zeit bis zum großen Ereignis 2008 mit diversen, werbewirksamen Aktionen. Selbstverständlich werden diese auch dokumentiert, unter anderem von vielen fleißigen Mitarbeitern in ganz Deutschland. Ein engagiertes Mitglied dieser fleißigen Helfer ist Axel Dohms. Sein Arbeitsschwerpunkt liegt in der Ausbildungsoffensive, aber auch in der Arbeit mit der Jugendolympiamannschaft....

Diesmal besuchte er Holger M√∂ller mit seiner Schachakademie Ratingen/Krefeld. Und hat dort √ľberraschende Dinge √ľber M√∂ller und seine Schachakademie erahren. Wie die ins Wohnzimmer kommt, erz√§hlt Ihnen unser Artikeldienstmitarbeiter:
» weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Internetpresse 12.07.2006

1A-Service f√ľr Turnierveranstalter

1A-Service f√ľr Turnierveranstalter Planen Sie ein Turnier? Wollen Sie auch einen so gekonnten Webauftritt wie Ihr Nachbarverein daf√ľr? Aber woher all die Zeit nehmen, wenn Sie nicht gerade einen Internetspezialisten im Verein haben? Wom√∂glich funktioniert Ihre Vereinsseite sogar recht gut, aber f√ľr einen Turnierauftritt muss doch schon wieder mal gebastelt werden... Und wer stellt das ein? Muss ich daf√ľr nicht zumindest mit Publishing-Software umgehen k√∂nnen? Nein! Denn "chess-international", respektive der umtriebige Franz Jittenmeier, bietet eine wunderbar einfache L√∂sung:

http://www.chess-international.de/ticker/turnierseite700/hilfe.html
http://www.chess-international.de/ticker/turnierseite700/index.html

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Meisterschaften 12.07.2006

Die deutsche Pokal- und Blitzschachmeisterschaft

Die deutsche Pokal- und Blitzschachmeisterschaft Es folgen die Ausschreibungen f√ľr die Pokalmeisterschaften. Pokalspielleiter Thomas Wiedmann schreibt dazu: Bitte beachten Sie, dass die Ausschreibung nicht nach den neuen Beschl√ľssen des DSB-Hauptausschusses vom April 2006 gestaltet wurde. Stattdessen wurde der alte Modus zu Grunde gelegt, d.h. es wird nach der alten DSB-Turnierordnung gespielt. Grund daf√ľr ist die ge√§nderte Zeitplanung bei der RAMADA-Endrunde.

/chronik/meister/dpmm/2007/Ausschr_DPMM-LTL_070706.pdf
/chronik/meister/dpem/2007/Ausschr_DPEM-LTL_070706.pdf

Au√üerdem - die Ausschreibung der 33. Deutschen Blitzeinzelmeisterschaft am 02. und 03. 12. in Edenkoben. Bundesturnierdirektor Ralph Alt schreibt hierzu: Bitte beachten Sie die Bestimmungen √ľber die Meldung der Teilnehmer.

/downloads/BEMAusschr06.pdf

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Olympiade 11.07.2006

R√ľckblick auf den Women-Chess-Cup und 70 Bilder!

R√ľckblick auf den Women-Chess-Cup und 70 Bilder! Mal abgesehen von ein paar wirklich winzigen Pannen, die kaum der Rede wert sind, war der Women-Chess-Cup "nach FIFA-Regeln" eine rundum gelungene Veranstaltung. Die Organisatoren lie√üen zwar selbst im Nachhinein durchblicken, dass mancher Ablauf nicht haarklein der Planung entsprach - aber das fiel √ľberhaupt nicht auf. Ganz im Gegenteil. Wenn man sich Susan Polgars Blog so ansieht, kann man von einer Profispielerin erfahren, was sie √ľber die Organisation der Dresdener denkt: Professionell.

http://www.susanpolgar.blogspot.com/

» weiterlesen

Ver√∂ffentlicht von Klaus-J√Į¬Ņ¬Ĺrg Lais



Meisterschaften 11.07.2006

Mission Possible II

Mission Possible II Mission Possible II
 
...startet heute f√ľr die Titelverteidiger aus Deutschland! 2004 errangen die Jungs um David Baramidze und Arik Braun den Titel eines Mannschaftseuropameisters U18 im serbischen Belgrad.

Heuer geht es an den ungarischen Balaton nach Balatonlelle. Die Mission der Titelverteidigung erscheint angesichts der enormen ELO-Zuw√§chse von Arik Braun und Falko Bindrich sowie der ansteigenden Formkurve von Sebastian Bogner und Ilja Brener nicht unrealistisch. Ersatzmann ist ein Hamburger Jung; Niclas Huschenbeth. Er schnuppert zum ersten Mal in die Wettkampfklasse der U18 und soll wichtige Erfahrungen sammeln. » weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Schulschach 11.07.2006

1000 Schulschachpatente!

1000 Schulschachpatente! Deutsche Schulschachstiftung - 1000. Schulschachpatent vergeben

Baunatal- Beim Schulschachpatentslehrgang im hessischen Baunatal konnte Kirsten Siebarth, die deutsche Schulschachreferentin und Mitglied im Lehrteam des Schulschachpatents das 1000. Schulschachpatent √ľbergeben. Sie √ľberreichte es symbolisch an Alexander Werner, Rolf Bohrs, Dieter Kaierle, Torsten Fankhaenel, Albert Schl√∂mer, Vera Panferova, Jasmin M. Harms, Stefan Zimmermann, Cornelia Hahn, Ute Dietrich, Chemnitz, Daniel Bremer, Wolfgang K√§ding, Anne-Sophie Dietrich, Christian Steuchtmann, Christian Kehr, Kayvan Rafiee und Michael Rogler, die Teilnehmer ihres Kurses. In zwei Tagen gab Kirsten Siebarth den Teilnehmern das R√ľstzeug, das Spiel der K√∂nige in der Schule oder auch im Verein an Kinder und Jugendliche weiterzugeben. Bester Dank gilt J√ľrgen Kehr, der den Kurs in Hessen veranstaltete. Weiterhin soll das Erfolgsmodell ¬ĄSchulschachpatent¬ď, welches von Kurt Lellinger ins Leben gerufen wurde, expandieren. Auf der Homepage: www.schulschachstiftung.de erhalten Interessierte die M√∂glichkeit, Kurse in ganz Deutschland zu besuchen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Präsidium 11.07.2006

Adresse hat sich geändert

Die Adresse von J√ľrgen Kohlst√§dt, dem Leiter der Schachbundesliga, hat sich ge√§ndert. Bitte schreiben Sie Herrn Kohlst√§dt ausschlie√ülich unter der Adresse schachbl@schachbund.de an.

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Ausbildung 11.07.2006

Nationaler Schiedsrichter werden!

Nationaler Schiedsrichter werden! Ausbildung zum Nationalen Schiedsrichter

Der Deutsche Schachbund e.V. bietet auch in diesem Jahr wieder einen Lehrgang zur Schiedsrichterausbildung an. Die erfolgreiche Teilnahme berechtigt zur F√ľhrung des Titels ¬ĄNationaler Schiedsrichter¬ď. Dieser Titel ist Voraussetzung f√ľr Schiedsrichtereins√§tze auf Bundesebene. Teilnahmevoraussetzung ist eine g√ľltige Lizenz als Regionaler Schiedsrichter und eine zweij√§hrige Praxis in dieser Funktion. Der Lehrgang findet statt in der Sportschule Oberwerth, Lortzingsstra√üe 1a, 56075 Koblenz - vom 5.-8. Oktober 2006.

HIER IST die komplette Ausschreibung: /intern/referate/ausbildung/AusNSR06.pdf

HIER IST die Schachbund-Unterseite f√ľr die Ausbildung: /intern/referate/ausbildung/

Dr. J√ľrgen Kl√ľners

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Präsidium 10.07.2006

Bilder vom WCC und weitere Nachrichten

Bilder vom WCC und weitere Nachrichten Auch wenn vor√ľbergehend die Gesch√§ftsstelle nicht erreichbar ist, die Nachrichten auf "Schachbund" nehmen nun wieder Fahrt auf. Bilder sind jetzt wieder uneingeschr√§nkt zu sehen und wurden den beiden Women-Chess-Cup-Berichten weiter unten beigef√ľgt. Einen Abschlussbericht samt Bildergalerie soll morgen folgen. Au√üerdem in den n√§chsten Tagen: R√ľckblick auf das Bindlach-Open 2006, Neues bei Kinderschach, die Mannschafts-U18-EM in Ungarn, ein neuer DSJ-Newsletter, die deutschen Pokalmeisterschaften, die Kieler Schachschule, ein Simultan im Fernsehen, die Bundesversammlung des BSB, kostenlose Turnierseiten f√ľr Veranstalter, Felderstrategie f√ľr Morra-Gambit, die Schachbundesliga, die ODFEM, Schiedsrichter werden, eine Schachakademie im Wohnzimmer und das 1.000ste Schulschachpatent.

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



DSJ 09.07.2006

Eine DVD der Deutschen Jug.-Einzelmeisterschaften

DEM auf DVD


Die Nachfrage ist gro√ü - so gibt es auch in diesem Jahr die ganze DEM wieder auf DVD! Neben einer riesigen Photodatenbank mit Eindr√ľcken von der Deutschen Jugend-Einzelmeisterschaft 2006 mit bisher unver√∂ffentlichten Bildern erhaltet Ihr exklusiv den Videomitschnitt von der Siegerehrung und nat√ľrlich den letzten Stand der DEM-Website. Die bleibende Erinnerung bekommt Ihr f√ľr nur 5 Euro (inklusive Versand) direkt nach Hause geliefert!


Weitere Informationen und Bestellung auf http://www.dem2006.de/.

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Olympiade 07.07.2006

Die USA sind Weltmeister!!

Die USA sind Weltmeister!!

Die USA sind Weltmeister!! ... naja, fast... Neues vom WCC:

Ins Achtelfinale konnten sich Deutschland (mit Elisabeth P√§htz) und Schweden (Pia Cramling) qualifizieren, wobei die Deutsche das bessere Ende mit 1,5:0,5 f√ľr sich verbuchte. Die weiteren Achtelfinals: England gegen Polen 0:2, Elfenbeink√ľste (Ketino Kachiani) gegen Portugal 1,5:0,5, Argentinien gegen Angola (Vera J√ľrgens) 2:0, Italien gegen Brasilien 1:1, Tiebreak: Brasilien(!), USA gegen Kroatien 2:0, Frankreich gegen Tunesien (Judith Fuchs) 1:1, Tiebreak: Frankreich und Schweiz gegen Ukraine 0:2.
» weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Präsidium 07.07.2006

Gesch√§ftsstelle vor√ľbergehend nicht erreichbar

¬ĄDie Gesch√§ftsstelle in Berlin ist am heutigen Freitag, den 07.07.2006, infolge eines Gewitterschadens telefonisch voraussichtlich nicht mehr zu erreichen. F√ľr dringende Mitteilungen steht die Mobilfunk-Nr. 0175 / 281 59 58 von Christian Greiser zur Verf√ľgung. Im √úbrigen wird die E-Mailadresse info@schachbund.de halbst√ľndlich abgefragt, so dass auch auf diesem Wege kurzfristig Informationen √ľbermittelt werden k√∂nnen.¬ď


Christian Greiser


Leiter Finanzen und Organisation

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Olympiade 07.07.2006

Die Welt zu Gast in Dresden

Die Welt zu Gast in Dresden

Women Chess Cup
Das hatte Stil. Gestern Abend er√∂ffnete der Chairman des Organisationskommitees f√ľr die Schacholympiade 2008, Dirk Jordan, dieses einzigartige Schachturnier zur FIFA-WM: Den Women-Chess-Cup-2006. An einem wohl ebenso einzigartigen Ort, auf Schloss Albrechtsberg mit Panoramablick √ľber Elbe und Stadt Dresden.

Zu Gast waren neben den Spielerinnen auch geladene Ehreng√§ste aus Politik und Sport, sowie Mitarbeiter der Vertragspartner, die die Verwirklichung dieser tollen Idee √ľberhaupt erst m√∂glich machten. Gleichzeitig er√∂ffnet wurde das ZMD-Open, das am 22. Juli startet.

Neben Jordan sprachen Alfred Schlya als Pr√§sident des Deutschen Schachbundes, Winfried Lehmann als B√ľrgermeister der Stadt Dresden, Dirk Staegemann vom Vorstand der ZMD Dresden, sowie Walter Nauber vom¬†USV TU Dresden¬†Dresden, der aus den H√§nden von Martin Keeve eine Spende der osts√§chsischen Sparkasse f√ľr hervorragende Jugendarbeit entgegen nahm.

» weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Leistungssport 06.07.2006

Unsere WM- und EM-Starter

Die Kommission Leistungssport hat die Starter f√ľr die diesj√§hrigen Welt- und Europa- meisterschaften der Jugend nominiert. In den Altersklassen U10 bis U18 wurden 6 Jungen und 7 M√§dchen f√ľr die vom 18.-29. Oktober 2006 in Batumi / Georgien stattfindende Weltmeisterschaft und jeweils 5 Jungen und 5 M√§dchen f√ľr die vom 09.-20. September 2006 in Herceg Novi / Montenegro stattfindende Europameisterschaft ausgew√§hlt.

DEUTSCHER SCHACHBUND e.V., Kommission Leistungssport

DSB_LOGO.jpg

» weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Olympiade 06.07.2006

Der WomenChessCup mit exklusivem Spielplan

Unser Premiumpartner Chessbase ver√∂ffentlichte gestern einen Bericht zum Women-Chess-Cup in Dresden, der heute er√∂ffnet wird und bis Samstagabend gespielt wird. Nicht nur, dass "die vier Top-Bretter" jeweils live um 10 Uhr auf dem Fritzserver √ľbertragen werden - Chessbase hat einen wunderbar √ľbersichtlichen Spielplan nach Vorbild der Fu√üball-WM ver√∂ffentlicht! Mit allen Teilnehmerinnen, den Zusammensetzungen ab der K.O.-Phase und dem Weg zum Titel! Sozusagen zum Ausdrucken und Eintragen - bitte sch√∂n!

 Chessbaselogoklein.jpg Olympia2008Logoklein.jpg

Zum Chessbasebericht: http://www.chessbase.de/nachrichten.asp?newsid=5567
Zum Spielplan: http://www.chessbase.de/2006/womens%20world%20cup/Spielplan.pdf » weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Internetpresse 06.07.2006

Ein Interview der Chesstigers mit Jens Beutel

Ein Interview der Chesstigers mit Jens Beutel In Vorfreude auf die Chess Classic in Mainz, vom 15. bis 20.08.06 in der Rheingoldhalle Mainz, schickten uns die Chesstigers heute folgendes Interview mit ihrem Oberb√ľgermeister Jens Beutel.

Jens Beutel st√§hlt die Gegner f√ľr Platz zwei
Mainzer Oberb√ľrgermeister mit Leib und Seele bei Chess Classic dabei


Mit Jens Beutel verbinden Schachspieler seltener das Amt des Mainzer Oberb√ľrgermeisters. F√ľr die Denkstrategen steht er als Garant der Chess Classic Mainz. F√ľnfmal machte das weltbekannte Turnier seit seiner √úbersiedlung von Frankfurt Station in der rheinland-pf√§lzischen Landeshauptstadt. Dabei ist der am 12. Juli seinen 60. Geburtstag feiernde Sozialdemokrat immer mit Leib und Seele mit von der Partie ¬Ė das Stadtoberhaupt nimmt sich auch diesmal Urlaub, um vom 15. bis 20. August in der Rheingoldhalle selbst mitspielen zu k√∂nnen. Als erfahrener Oberligaspieler hat Beutel schon manchem Profi im Ordix Open schwer zugesetzt. Mit Oberb√ľrgermeister Beutel unterhielt sich Hartmut Metz.
» weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Olympiade 05.07.2006

Die Schach-Weltmeisterin kommt

Die Schach-Weltmeisterin kommt http://www.sk-ricklingen.de/

Auf einen besonderen Leckerbissen können sich Schachspieler in Hemmingen bei Hannover freuen: die Junioren-Weltmeisterin Elisabeth Pähtz kommt zu einer Simultanvorstellung in die Carl-Friedrich-Gauss-Schule. Am 15. Juli wird sie gleichzeitig gegen 20 Schachspieler antreten.
P√§htz tritt im Rahmen der Schacholympiade-2008-Tournee des Deutschen Schachbundes auf. Mit dieser Tour wirbt der Schachbund f√ľr die Schacholympiade in zwei Jahren in Dresden, bei der Mannschaften aus aller Welt um den Titel des Olympiasiegers spielen. P√§htz ist Mitglied der Frauen-Olympia-Mannschaft des deutschen Schachbundes. » weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Olympiade 05.07.2006

0:2 gegen Italien? Kann uns nicht passieren!

0:2 gegen Italien? Kann uns nicht passieren! Zun√§chst einmal, weil wir beim Women-Chess-Cup keine R√ľckrunden haben. Ergo bleibt 1:0 auch 1:0. Und dann muss man sich nat√ľrlich auch mal die Gruppenzusammensetzung n√§her ansehen. Gell?!

In Gruppe A k√∂nnten Polen und Deutschland die Favoriten sein, in Gruppe B wohl England und Schweden. Okay, da haben wir beim Fu√üball ja auch gewusst, aber nun weiter... In der Gruppe C ist alles offen: Vier Spielerinnen auf etwa gleichem Niveau um die 2.400, in der Gruppe D aber sind Angola (dank Vera J√ľrgens) und Portugal die Favoriten. Dann aber zur Italiengruppe.
» weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Breitenschach 04.07.2006

Schachwerbepakete vom DSB

Schachwerbepakete vom DSB Sie m√∂chten als Verein beim n√§chsten Stra√üenfest f√ľr sich und den Schachsport werben? Sie wollen beim ¬ĄTag des Schachs¬ď am 26. August 2006 mitmachen, Ihnen fehlen daf√ľr aber noch die n√∂tigen Werbeartikel? Alles einzeln zusammen suchen ist m√ľhsam und teuer. Bei der Wirtschaftsdienst GmbH des Deutschen Schachbundes erhalten Sie alle notwendigen Artikel kosteng√ľnstig in einem Paket. Da die Aktion vom DSB finanziell bezuschusst wird, zahlen Sie statt 83,10 Euro nur 40,00 Euro (zuz√ľglich Versandkosten)! Weitere Informationen zum Schachwerbepaket finden Sie hier:

/downloads/Schachwerbepaket.pdf

Die Pakete können von Vereinen ab Mai 2006 bestellt werden bei der:

Deutscher Schachbund Wirtschaftsdienst GmbH,
e-Mail: gmbh@schachbund.de,
Tel.: 030/300078-21

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Turnier- und Openberichte 04.07.2006

96 Senioren in Schney, Bindlach ist ausgebucht

96 Senioren in Schney, Bindlach ist ausgebucht Aus dem Newsletter 21/2006 von Jan Fischer, Oberfranken:

96 SENIOREN DABEI IN SCHNEY

Ein voller Erfolg war wiederum die offene bayerische Senioren-Meisterschaft in Schney bei Lichtenfels. Die "Franken-Akademie", die sich ja als Austragungsort vieler Meisterschaften einen Namen gemacht hat, war eine Woche lang Anziehungspunkt f√ľr 96 Seniorinnen und Senioren. Sieger wurde Hubert Walkewitz (Niemigk), den Titel des bayerischen Meisters verteidigte FM Ralf Scheipl (Straubing) erfolgreich. Auch die oberfr√§nkische Nummer eins im Seniorenschach bleibt unver√§ndert - es ist Wilhelm Schurig (SV Thiersheim). Bei den oberfr√§nkischen Nestoren ("75plus") hatte der Coburger Erdmann Reer die Nase vorn. Beste oberfr√§nkische Seniorin ist Eva-Maria Wilfert (PTSV-SK Hof), und die Meisterin bei den Nestorinnen hei√üt Philippa Fr√∂ling (SC Bamberg). An alle Sieger herzliche Gl√ľckw√ľnsche!
- Die Turnierseiten: http://www.mfrpage.homepage.t-online.de/schney06.htm
- Bericht von unserem Seniorenwart Helmut M√ľller: Link
» weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Olympiade 03.07.2006

Wie geht es inzwischen der Schachakademie Trier?

Wie geht es inzwischen der Schachakademie Trier? Ein Bericht von Axel Dohms

Schachakademie Trier - Dem Trainer IM M. Bakalarz √ľber die Schulter geguckt

Ich habe im Fr√ľhjahr die Schachschule Berlin unter Leitung von IM M.Richter besucht, die im Herbst 2005 gegr√ľndet wurde. Heute bin ich auf dem Weg zur Schachakademie Trier, die fast zur gleichen Zeit das Licht der Welt erblickte. Auf Betreiben von Kurt Lellinger, dem allseits bekannten Vorsitzenden der Deutschen Schulschachstiftung, Erfinder des Schulschach-Patents und mehrfach ausgezeichneten Preistr√§ger (Bundesverdienstkreuz, Deutscher Schachpreis). » weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Präsidium 02.07.2006

Neue Turnierdatenbank auf www.schachbund.de

Neue Turnierdatenbank auf www.schachbund.de Der Deutsche Schachbund kann von nun an eine völlig "neue" Turnierdatenbank präsentieren. In Zusammenarbeit mit http://www.schachlinks.com schreiben und lesen die Nutzer unserer Webseite in und aus der gleichen Datenbank, die auch "Schachlinks" verwendet und bisher anbot. Frank Große, Webmaster unserer Seite, hat diese Zusammenarbeit mit Heiko Seiling und Matthias Dobkowicz auf den Weg gebracht - und das Ergebnis ist fantastisch!

Sie k√∂nnen von nun an jedes Turnier nach Bundesland, Name, Turnierart oder Datum suchen, sowie Ihre eigenen Turniere in die gemeinsame Datenbank schreiben. 71 Turniere sind allein f√ľr den Monat Juli eingetragen, wir rechnen in Kooperation mit unseren Partnern mit der gr√∂√üten und meist frequentierten Datenbank bundesweit. Alle Daten aus unserer alten Datenbank wurden √ľbernommen. Der Eintrag in die Datenbank geschieht schnell und unkompliziert. Ein gro√üer Schritt nach vorne im Servicebereich des DSB. Sie finden die Datenbank links im Men√ľ bei Turniere. Oder auf 'schachlinks'. Viel Spa√ü beim St√∂bern.

Diese Meldung wird bis Ende August wöchentlich wiederholt.

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



1001 Matt 02.07.2006

Schach aus den Tiefen des WWW (10)

Schach aus den Tiefen des WWW (10)

Heute: Lars Balzers Chessgameslinks; http://www.chessgameslinks.lars-balzer.info/

Auf dieser seit 1997 existierenden Seite finden Schachfreunde Links zu Seiten, auf denen zig Millionen Partien in unterschiedlichen Formaten gratis herunter geladen werden koennen.
Und unter: http://www.chessgameslinks.lars-balzer.info/chess-guestbook.html gibt es das zugeh√∂rige Schach-G√§stebuch, das auf die gleiche Historie zur√ľckblicken kann und das sich immer √ľber neue Eintr√§ge freut.... schrieb mir Lars Balzer k√ľrzlich. » weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Presse und Medien 02.07.2006

Da stehts doch!

Da stehts doch! 15-j√§hriger Neuhausener erh√§lt IM-Urkunde ¬Ė Bei Neuhausener Schach Open auf Platz vier

NEUHAUSEN. Sebastian Bogner ist im Rahmen der Neuhausener Schach Open doppelt geehrt worden: Als deutscher ¬ĄU-14-Spieler des Jahres 2005¬ď und als ¬ĄInternationaler Meister¬ď (IM) des internationalen Schachverbands.

http://www.pz-news.de/sport/sonstige/81751/index.html


Klostermann mit Köpfchen

Schach: (ab) Der Schachclub Villingen veranstaltete sein Senioren-Schachturnier zum Gedenken an den 2000 verstorbenen Villinger Schachautor Walter K.F. Haas.

Artikel im S√úDKURIER
S√úDKURIER, S√úDKURIER Regionalsport Schwarzwald » weiterlesen

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Meisterschaften 02.07.2006

Kortschnoi kommt in die Bundesliga

Kortschnoi kommt in die Bundesliga Nein, hier geht es nicht um eine Simultanvorstellung des zweifachen Vize-Weltmeisters beim brandenburgischen Zweitligisten SV ¬ĄGl√ľck auf¬ď R√ľdersdorf. Viktor Kortschnoi verst√§rkt das Team in der kommenden Saison am Spitzenbrett!

Nach Informationen von Holger Borchers und Raymund Stolze

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Werbung
Online-Shop der Deutscher Schachbund Wirtschaftsdienst GmbH
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Schachreisen Jörg Hickle
Schachkalender 2013

Aktionen
ASS Athletic Sport Sponsoring GmbH
Chess Evolution Newsletter
Pixelnet
DSB-Imagebroschüre Schach verbindet
Copyright © 1996 - 2013 Deutscher Schachbund e.V.
| Impressum