ECU FIDE DSJ Bundesliga Fernschachbund | Shop
UKA Umweltgerechte Kraftanlagen Meißen GmbH - Partner des Deutschen Schachbundes
ChessBase - Partner des Deutschen Schachbundes
DWZ/Elo
Übersicht Datenbank DeWIS Alte Datenbank
Spielbetrieb
Familienmeisterschaft DSAM (Ramada-Cup) Tag des Schachs Deutschland-Cup Verein des Jahres Senioren Frauen Bundesligen Frauen-Regionalligen Meisterschaften Nationalmannschaft Terminplan Turnierdatenbank Chronik
Intern
SRK Schach & Recht Leitbild Adressen Präsidium Referate Satzung & Ordnungen Schach & Doping Archiv
Links
Forum Linksammlung Videos Email-Verzeichnis Mediaservice
Angebote/Informationen
Bundesministerium des Innern
Zug um Zug gegen Rassismus
Mehr Informationen Deutscher Olympischer Sportbund
Interessengemeinschaft der nicht-olympischen Verbände im DOSB
Präventionskonzept Gemeinsam gegen Doping
Stiftung Deutsche Sporthlfe
Startseite
Deutscher Schachbund Nachrichten-Archiv
Archiv durchsuchen:


Rubrik:

Anzeigezeitraum:
  

Breitenschach 31.07.2010

Dresdner Porzellan wertet den Deutschland-Cup auf

Dresdner Porzellan wertet den Deutschland-Cup auf Bald ist es soweit. In der Zeit vom 3. bis zum 9. Oktober 2010 findet in der Mitte Deutschlands in Wernigerode der nächste Deutschland-Cup statt.

Nach einer erfolgreichen Auftaktveranstaltung w√§hrend der Schach-Olympiade 2008 in Dresden, wird der Deutschland-Cup zuk√ľnftig zum "Tag der Deutschen Einheit" am 3. Oktober stattfinden. » weiterlesen

Veröffentlicht von Frank Hoppe



FIDE 30.07.2010

Mathias Womacka ist Großmeister

Mathias Womacka ist Gro√ümeister 44 Jahre ist in unserem Sport ein normales Alter. Trotzdem ist es ungew√∂hnlich, wenn jemand erst jetzt den Zenit seines K√∂nnens erreicht hat. Wie zum Beispiel der Chemnitzer Mathias Womacka (Foto). Auf dem Presidential Board Meeting der FIDE am 24./25. Juli in Troms√∂ (Norwegen) wurde Womacka der Gro√ümeistertitel verliehen. Herzlichen Gl√ľckwunsch!

Hier alle neuen Titelträger aus Deutschland auf einen Blick:

Großmeister: Mathias Womacka
Internationale Meister: Markus Lammers (sobald FIDE-Elo 2400 erreicht), Andreas Strunski

FIDE-Schiedsrichter (FA): Holger Bergmann, Daniel Fuchs, Frank Jaeger, Torsten Karn, J√ľrgen Kehr, Martin Sebastian, Tomas Strobl

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Breitenschach 30.07.2010

Tag des Schachs 2010

Tag des Schachs 2010 Liebe Schachfreunde,

in der Anlage erhalten Sie die aktuelle Ausschreibung und das Anmeldeformular f√ľr den Tag des Schachs 2010. Dies verbunden mit der Hoffnung, dass Sie sich mit Ihrem Verein/Organisation an der bundesweiten Werbeaktion f√ľr unseren Schachsport beteiligen.

Wir m√∂chten m√∂glichst vielen Organisationen die M√∂glichkeit geben, an dieser Veranstaltung teilzunehmen. Daher wurde auch diesesmal der Zeitraum f√ľr die Teilnahme flexibel gestaltet. Grunds√§tzlich hat sich aber die Ausschreibung gegen√ľber 2009 nicht ver√§ndert. » weiterlesen

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Ausbildung 29.07.2010

Lehrgang f√ľr Nationale Schiedsrichter

Lehrgang f√ľr Nationale Schiedsrichter Der Deutsche Schachbund organisiert im Anschluss an die √Ąnderung der FIDE-Bestimmungen zur Erlangung des Titels "FIDE Arbiter" auch in diesem Jahr einen Weiterbildungslehrgang f√ľr Nationale Schiedsrichter, in dem die neuerdings erforderliche Lehrgangsnorm erworben werden kann. Lehrgangsort ist Oppenau-Lierbach im Schwarzwald vom 11. bis 14. November 2010.

Das in deutscher Sprache gehaltene Seminar soll insbesondere Kenntnisse vermitteln, die FIDE-Schiedsrichter und Internationale Schiedsrichter ben√∂tigen. Gute Regelkenntnisse sowie Grundkenntnisse zu den FIDE-Titelbestimmungen, den Ratingbestimmungen und der Auslosung von Turnieren nach dem Schweizer System werden vorausgesetzt. Die Teilnahme am Lehrgang wird als Weiterbildung im Sinne der DSB-Rahmenrichtlinien f√ľr die Schiedsrichterausbildung anerkannt. Die erfolgreiche Ablegung der einst√ľndigen schriftlichen Pr√ľfung gilt zugleich als "Pr√ľfung zur Lizenzbest√§tigung".

Komplette Ausschreibung

Klaus Deventer

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Ausschreibungen 28.07.2010

Chess Classic Mainz 2010 - Der Countdown läuft

Chess Classic Mainz 2010 - Der Countdown läuft Bald ist es wieder soweit, vom 6. bis 8. August dieses Jahres wird die Stadt Mainz erneut zum Mekka des Schnellschachs. Die Chess Classic Mainz (CCM10) wird bereits zum 10. Mal in Mainz ausgetragen. Nachfolgend finden Sie neue Informationen zu der Veranstaltung und eine vorläufige Teilnehmerliste der Spitzenspieler.  

Eric van Reem

[Bericht]

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Senioren 27.07.2010

In 3 Tagen ist Meldeschlu√ü f√ľr Berlin!

In 3 Tagen ist Meldeschlu√ü f√ľr Berlin! Im idyllisch gelegenen Johannesstift in Berlin-Spandau finden vom 16. bis 24. August die 22. Deutschen Senioren-Einzelmeisterschaften statt. Schachspielende Senioren ab 60 Jahre und Seniorinnen ab 55 Jahre, die noch nicht ihr Berlin-Ticket gebucht haben, sollten jetzt langsam N√§gel mit K√∂pfen machen und ihre Meldung abgeben. Meldeschlu√ü ist n√§mlich schon der kommende Freitag, der 30. Juli.
√úber 250 Spieler haben schon ihr Ticket gebucht und freuen sich auf neun Tage Schach in der Hauptstadt und ein Rahmenprogramm das f√ľr jeden Geschmack etwas bietet.

www.dsenem2010.de
DSB-Senioren

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Personalien 27.07.2010

† Petra Feibert

† Petra Feibert Im Alter von nur 52 Jahren nahm sich die Internationale Meisterin Petra Feibert am 18. Juli nach schwerer Krankheit das Leben. Die ehemalige Nationalspielerin der Bundesrepublik und der DDR wurde 1974, 1976 und 1977 unter ihrem Mädchennamen Feustel DDR-Frauenmeisterin. 1980 durfte sie die DDR nach einem Fluchtversuch und anschließender Haft verlassen und ließ sich in Mannheim nieder.

Die Trauerfeier findet am kommenden Donnerstag auf dem Waldfriedhof in Pirmasens statt.

Nachruf beim Pfälzischen Schachbund
Traueranzeige
Wikipedia

Archivfoto (Gerhard Hund): Petra Feustel in Dortmund 1982

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Turnier- und Openberichte 26.07.2010

Ruslan Ponomariov ist der neue Schachkönig von Dortmund

Ruslan Ponomariov ist der neue Schachk√∂nig von Dortmund Ruslan Ponomariov (Foto: Georgios Souleidis) hei√üt der Sieger des Sparkassen Chess-Meetings 2010. Gegen Liem Le Quang reichte dem Ukrainer in der letzten Runde ein Remis, um gleich bei seinem ersten Auftritt in Dortmund siegreich zu bleiben. Nach 10 aufreibenden Runden hatte er am Ende 6,5 Punkte auf dem Konto, einen mehr als der zweitplatzierte Liem Le Quang. "Pono" startete mit zwei Siegen ins Turnier und gab die F√ľhrung bis zum Schluss nicht mehr ab. "Ich kann mich gar nicht erinnern, wann ich das letzte Mal so ein starkes Turnier gewonnen habe. Dementsprechend bin ich sehr gl√ľcklich. Heute Abend gehe ich mit meinem Sekundanten Zahar Efimenko feiern", √§u√üerte sich der 26-j√§hrige nach der Partie. Man sp√ľrte, dass der Druck, der √ľber das ganze Turnier auf ihm lastete, abgefallen war.

» weiterlesen

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Ausschreibungen 25.07.2010

Peter Leko in Essen

Peter Leko in Essen Allein gegen 35. Die Schachgruppe der RWE- Hauptverwaltung in Essen plant am 31. Juli ein Simultanturnier gegen Peter Leko. Dabei will Peter Leko gegen maximal 35 Spieler antreten. Die Voranmeldepl√§tze sind besetzt, der Veranstalter nimmt aber noch Nachr√ľcker an. Die Veranstaltung ist √∂ffentlich und f√ľr jeden Besucher kostenfrei. Details zum Veranstaltungsort und Kontaktdaten zur Organisation im beiliegenden PDF.

Archivfoto (Harald Fietz): Peter Leko 2004 in Hamburg bei der von Centro Dannemann gesponserten Weltmeisterschaft gegen Kramnik

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Ausschreibungen 24.07.2010

Schach-Weltmeister Anand kommt zum Mannschaftssimultan

Schach-Weltmeister Anand kommt zum Mannschaftssimultan Baden-Badener Trinkhalle Zeuge eines Schach-Großereignisses

Auch in diesem Jahr wird Baden-Baden Schach-Weltmeister Viswanathan Anand zum Mannschaftssimultan am 31. Juli begr√ľ√üen k√∂nnen. Direkt vom Flughafen kommend, wird er allerdings erst um 18 Uhr in der Trinkhalle eintreffen. Der Vorsitzende des Schachzentrums Baden-Baden, Christian Bossert, hat deshalb kurzfristig reagiert und den Start des Mannschaftssimultans um zwei Stunden von 14 auf 16 Uhr verschoben. Anand wird nach seinem Eintreffen in das Simultan einsteigen. Vorangemeldete Teilnehmer sollten m√∂glichst eine halbe Stunde fr√ľher da sein.

Foto (Christian Bossert): Anand begr√ľ√üt eine Teilnehmerin am Simultan 2009

» weiterlesen

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Turnier- und Openberichte 23.07.2010

110. Schweizer Einzelmeisterschaften

110. Schweizer Einzelmeisterschaften Eine junge deutsche Delegation nahm gemeinsam mit Gro√ümeister Thomas P√§htz an den 110. Schweizer Einzelmeisterschaften in Lenzerheide teil. Der Th√ľringer, dessen Tochter Elisabeth die beste deutsche Schachspielerin ist, hat uns einen Bericht und Bilder zugeschickt.
[Bericht]

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Präsidium 22.07.2010

Klaus Deventer zur Nominierungsentscheidung f√ľr die Olympiade

Klaus Deventer zur Nominierungsentscheidung f√ľr die Olympiade Am 9. Juli wandte sich Ex-Nationalspieler Igor Khenkin mit einem Offenen Brief an die √Ėffentlichkeit und bem√§ngelte die zu erwartende Nominierung junger Spieler f√ľr die Schacholympiade in Chanty-Mansijsk. So kam es dann auch. Bundestrainer Uwe B√∂nsch nominierte die B-Kaderspieler Rainer Buhmann, Falko Bindrich und Sebastian Bogner und die C-Kaderspieler Martin Kr√§mer und Niclas Huschenbeth. Die drei A-Kaderspieler Arkadij Naiditsch, Georg Meier und Daniel Fridman und der den B-Kader anf√ľhrende Jan Gustafsson konnten sich zuvor mit dem DSB nicht √ľber die Honorare einigen.

Der Referent f√ľr Leistungssport des DSB, Klaus Deventer (Foto), antwortet nun seinerseits in einem Offenen Brief und gibt einen Einblick in die Entscheidung, die zur Nominierung des jungen Olympiakaders f√ľhrte.
[Offener Brief Deventer]

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Frauenschach 22.07.2010

ODFEM 2010: Heike Vogel ist Deutsche Meisterin

ODFEM 2010: Heike Vogel ist Deutsche Meisterin Nachdem Heike Vogel (Archivfoto: www.mairon.net) schon sehr fr√ľh mit ihrer Gegnerin Remis vereinbart hatte, musste sie noch lange bangen, bis ihr Titel feststand. Ulla Hielscher unterlag in einer spannenden Partie Antje Fuchs, die damit den zweiten Platz erreichte. Dritte wurde Tanja Pflug.

Die Spielbedingungen in Gladenbach waren ausgezeichnet, die Teilnehmerinnen hatten alle viel Spaß und es gab keinen einzigen Streitfall.

Ursula Hielscher

[Turnierseite]

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Landesverbände 22.07.2010

100 Jahre Schachverb√§nde Baden und W√ľrttemberg

100 Jahre Schachverb√§nde Baden und W√ľrttemberg Zwei Mal hundert Jahre W√ľrttemberg und Baden. Die als Bundesland gemeinsam arbeitenden, im Schach jedoch getrennt erfolgreichen Landesverb√§nde Baden und W√ľrttemberg feierten vor wenigen Wochen jeweils ihr 100-j√§hriges Bestehen. Zu beiden Veranstaltungen war Robert Klaus v. Weizs√§cker als Pr√§sident des Deutschen Schachbundes anwesend und gratulierte den Geburtstagskindern im Namen des Dachverbandes. Beide Verb√§nde hatten zum Festakt ein umfangreiches Programm 'auf die B√ľhne' gestellt. Hier gibt es weiterf√ľhrende Infos...

Schachverband W√ľrttemberg
Badischer Schachverband: Teil 1, Teil 2
Fotos von Gerhard Gorges

Foto (Gerhard Gorges): Der Präsident des DSB beim Festakt des Badischen Schachverbandes.

Veröffentlicht von Klaus Jörg Lais



Turnier- und Openberichte 21.07.2010

Schneller Feierabend

Schneller Feierabend Schon nach gut drei Stunden endete die siebte Runde des Sparkassen Chess-Meetings 2010, so schnell wie keine der Runden zuvor. Liem Le Quang und Wladimir Kramnik (sh. Foto von Georgios Souleidis) waren als erste fertig. Der Vietnamese war in einer "Katalanischen Partie" hervorragend vorbereitet und setzte den Turnierfavoriten stark unter Druck. Dieser beging im 21. Zug prompt einen Fehler. Anstatt das wei√üe Zentrum zu unterminieren, startete der Russe eine Aktion am Damenfl√ľgel. Drei Z√ľge sp√§ter tat es ihm Le Quang aber gleich. Anstatt die Dame auf e4 zu zentralisieren, spielte er 24. Td3. Danach konnte sich Kramnik retten, indem er eine Abtauschaktion einleitete. Zwar verblieb der junge Asiate (19) mit einem materiellen Vorteil, doch der reichte nicht aus, um die Partie zu gewinnen. "Schade, ich habe etwas zu schnell gespielt. 23. De4! ist ein starker Zug. So wie ich gespielt habe, ist es wohl remis", meinte Le Quang nach der Partie.

» weiterlesen

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Leistungssport 21.07.2010

MEM U18w in Pardubice ¬Ė aber trotz Aberglaube "nur" Rang 2 und 4

MEM U18w in Pardubice ¬Ė aber trotz Aberglaube Von Hanna Marie Klek (Foto)

Nachdem wir im letzten Jahr schon Rang 2 und 3 belegt hatten, starteten wir in diesem Jahr mit neuen Deutschland-Shirts ausgestattet einen neuen Angriff auf den Titel. In einem relativ ausgeglichenem Feld ist auch als Nr. 5 bzw. 6 gesetzt alles möglich, doch dabei verließen wir uns nicht nur auf unsere Spielstärke ...

» weiterlesen

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Frauenschach 21.07.2010

Spannung vor der letzten Runde

Spannung vor der letzten Runde Die Entscheidung um den Deutschen Meistertitel f√§llt in der letzten Runde. Es f√ľhrt nach 6 absolvierten Runden Heike Vogel mit 5 Punkten vor Ulla Hielscher mit 4,5 und drei Spielerinnen mit 4 Punkten. Die letzte Runde beginnt heute um 9 Uhr.

Ursula Hielscher

[Turnierseite]

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Turnier- und Openberichte 20.07.2010

Niclas ist der König von St. Pauli!

Niclas ist der K√∂nig von St. Pauli! Mit 9 aus 9 war Nationalspieler Niclas Huschenbeth (Hamburger SK) der Dominator des FC St. Pauli Jubil√§ums-Opens. Zwei volle Punkte legte er zwischen sich und den Rest des Feldes, das von FM Tobias B√§rwinkel angef√ľhrt wurde. Beste Dame wurde WGM Marta Michna, bester Jugendlicher Felix Meissner. Die Atmosph√§re im Ballsaal des Millerntorstadions kann man sich kaum besser vorstellen und das hamburgeigene Rahmenprogramm mit Fussball, Reeperbahn und Schlagerfestival suchte seinesgleichen.

fcstpauli-open.de

Andreas Albers

Foto (www.fmfotografie.de): Alle Preistr√§ger auf der S√ľdtrib√ľne des Stadions. Niclas Huschenbeth sitzt ganz vorn. Neben ihm GM Sergej Kalinitschew.

» weiterlesen

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Fernschach 20.07.2010

Die "Fernschachpost" hat Geburtstag!

Die Die Fernschachpost, Zeitschrift des Deutschen Fernschachbundes e.V. (BdF) feiert in diesen Tagen ihren 5. Geburtstag! Die Erstausgabe erschien im Juli 2005, damals noch in einem privaten Verlag. Seit dem Jahr 2008 ist der BdF selbst Herausgeber.
» weiterlesen

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Turnier- und Openberichte 19.07.2010

Sparkassen Chess-Meeting Dortmund

Sparkassen Chess-Meeting Dortmund Ruslan Ponomarjow (links, Foto von Georgios Souleidis) ist hier unterwegs mit seinem Sekundanten Zahar Jefimenko. Die Zusammenarbeit klappt bisher einwandfrei. Der ehemalige FIDE-Weltmeister f√ľhrt mit einem halben Punkt Vorsprung.

Bilder von Frank Jarchov vom letzten Sonnabend

» weiterlesen

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Frauenschach 19.07.2010

ODFEM 2010: Antje Fuchs erobert die Tabellenspitze

ODFEM 2010: Antje Fuchs erobert die Tabellenspitze Durch einen Sieg gegen Anita Just und gleichzeitigem Remis von Heike Vogel und Tanja Pflug konnte Antje Fuchs die alleinige Tabellenf√ľhrung erobern. Auf den Pl√§tzen 2 bis 4 liegen jetzt drei Spielerinnen punktgleich mit 3 Punkten. Morgen ab 9 Uhr beginnt die letzte Doppelrunde und am Mittwoch findet die letzte Runde statt.

Ursula Hielscher

Archivfoto: Antje Fuchs gewann 2008 die letzte Offene Deutsche Frauen-Einzelmeisterschaft
[Turnierseite]

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Turnier- und Openberichte 19.07.2010

Georg Meier gewinnt das 19. ZMDI-Open

Georg Meier gewinnt das 19. ZMDI-Open Nun steht es fest! Der Gewinner des 19. ZMDI Open ist Georg Meier. Nach einem spannenden ersten Spiel folgten zwei Tie-breaks, die von den Spielern gew√ľnscht wurden, um den Nachteil f√ľr Schwarz bei nur einem Tie-break auszugleichen. Diese schlaue Idee kam Ehsan Ghaem Maghami nach der gestrigen ersten Entscheidungsrunde. Beide Tie-breaks konnte Georg Meier f√ľr sich entscheiden und diesen verdienten Sieg kann man ihm wirklich nur g√∂nnen.

Laura Jordan auf der Turnierseite

Archivfoto (Klaus-J√∂rg Lais): Georg Meier bei der DEM 2009 in Saarbr√ľcken

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Landesverbände 19.07.2010

Rheinland-Pfalz-Meisterschaften

Rheinland-Pfalz-Meisterschaften Wir haben einen neuen Rheinland-Pfalz-Meister. Der Großmeister Zigurds Lanka (TSV Schott Mainz) wurde gestern beim 2. RLP-Open in Schweich bester Rheinland-Pfälzer und erhielt somit den Titel "Rheinland-Pfalz-Meister 2010" verliehen. GM Zigurds Lanka wird Rheinland-Pfalz bei der Deutschen Meisterschaft vertreten.

Da das Turnier ein "Open" war, durften auch "nicht-Rheinland-Pf√§lzer" mitspielen. Gesamtsieger wurde GM Alexander Berelovich (Schachverein M√ľlheim-Nord 1931).

Foto (Dirk Koch): Alexander Berelovich

» weiterlesen

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Frauenschach 19.07.2010

Offene Deutsche Frauen-Einzelmeisterschaft 2010

Offene Deutsche Frauen-Einzelmeisterschaft 2010 Bei der ODFEM 2010 sind bisher 3 Runden gespielt und keine der Spielerinnen hat mehr eine weiße Weste. An der Tabellenspitze liegen punktgleich drei Spielerinnen mit jeweils 2,5 Punkten: Antje Fuchs, Heike Vogel und Tanja Pflug.

Ursula Hielscher

Foto (Wikimedia Commons): Spielort Gladenbach vom Nordosten aus gesehen
[Ergebnisse und Partien]

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Turnier- und Openberichte 18.07.2010

Tag der Geschenke

Tag der Geschenke Die dritte Runde des Sparkassen Chess-Meetings war sehr hart umk√§mpft. Im Gro√ümeisterturnier entschied am Ende nicht nur das K√∂nnen, sondern auch das bessere Nervenkost√ľm. Wladimir Kramnik und Peter Leko beendeten als erste ihre Partie aber nicht ohne einen gro√üen Aufreger. Kurz vor der Zeitkontrolle im 40. Zug hatte Peter Leko die gro√üe M√∂glichkeit die Partie zu gewinnen, aber genau wie am Vortag gegen Shakhriyar Mamedyarov machten ihm die Nerven einen Strich durch die Rechnung. Er sah eine der vielen Gewinnvarianten nicht und erlaubte ein Dauerschach zum Remis.

Foto (Georgios Souleidis): Wladimir Kramnik und Peter Leko
» weiterlesen

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Leistungssport 18.07.2010

Deutsche Mädchen auf dem Weg nach vorn!

Deutsche Mädchen auf dem Weg nach vorn! Bei der Mannschaftseuropameisterschaft U18 in Pardubice ist Deutschland 1 verlustpunktfrei und trifft auf Polen. Deutschland 2 (zur Zeit Platz 3) muss sich mit den favoritisierten Ungarn auseinandersetzen.

Nach Informationen von Bernd Vökler

Turnierseite
Kommentierte Partie von Anja Schulz (Foto)
Bildergalerie

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Ausschreibungen 17.07.2010

Bereits √ľber 230 Meldungen f√ľr Deutsche Seniorenmeisterschaft

Bereits √ľber 230 Meldungen f√ľr Deutsche Seniorenmeisterschaft In rund zwei Wochen ist Anmeldeschlu√ü f√ľr die 22. Deutsche Senioren-Einzelmeisterschaft. Diese findet vom 16. bis 24. August in Berlin-Spandau statt. Die zuletzt am 13. Juli aktualisierte Teilnehmerliste umfa√üte 228 Spieler und Spielerinnen. Inzwischen sind aber bereits einige weitere Meldungen eingegangen, die in der n√§chste Woche ver√∂ffentlichten Liste Ber√ľcksichtigung finden werden.

Auf der vom Berliner Schachverband eingerichteten Turnierseite kann man alle Informationen zur Meisterschaft finden.

www.dsenem2010.de

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Leistungssport 16.07.2010

Mannschaftseuropameisterschaft U 18 in Pardubice

Mannschaftseuropameisterschaft U 18 in Pardubice Nachdem im vergangenen Jahr alle drei Mannschaften medaillengeschm√ľckt nach Hause fahren konnten, sieht heuer die Lage etwas anders aus. Bei den Jungen erreichten mich fr√ľhzeitig einige Absagen. Niclas Huschenbeth spielt St. Pauli. Julian Jorczik und Patrick Zelbel standen nicht zur Verf√ľgung. Also entschloss ich mich, lieber abzusagen, als mit einer Rumpfmannschaft anzutreten. Erfreulicherweise erkl√§rte sich die Schachjugend Niedersachsen bereit, diese L√ľcke zu f√ľllen. Der Landeskader erh√§lt auf diese Art und Weise eine pr√§chtige Turnierfahrt und Deutschland hat wenigstens ein Jungenteam am Start. Der nieders√§chsische Start wird auch komplett selbst finanziert!

» weiterlesen

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Breitenschach 16.07.2010

Deutschland-Cup 2010

Deutschland-Cup 2010 Liebe Schachfreunde,

es ist wieder soweit!
In diesem Jahr folgt vom 3. - 9. Oktober 2010 eine Neuauflage des Deutschland-Cups.

Vielleicht erinnern Sie sich noch an den ersten Deutschland-Cup, der im Rahmen der Schach-Olympiade in Dresden stattfand. Mit ca. 10.000 Teilnehmern bei den Qualifikationsturnieren und √ľber 800 Teilnehmern beim Finale in Dresden an den Brettern der Schach-Olympiade, war es die gr√∂√üte Schach-Sportveranstaltung auf deutschem Boden und in der olympischen Schachgeschichte.
» weiterlesen

Veröffentlicht von Frank Hoppe



DSJ 15.07.2010

DSJ-Newsletter vom 15. Juli

DSJ-Newsletter vom 15. Juli In unregelm√§√üigen Abst√§nden ver√∂ffentlicht die Deutsche Schachjugend einen Newsletter mit den aktuellsten Informationen aus dem Jugend- und Schulschachbereich. Nachfolgend ver√∂ffentlichen wir Ausz√ľge aus dem letzten Newsletter, der heute fr√ľh ver√∂ffentlicht wurde.
» weiterlesen

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Schulschach 14.07.2010

Schulschachpatentkurs in Dettingen

Schulschachpatentkurs in Dettingen Die Main-Vogelsberg-Schachjugend f√ľhrt am 11./12. September 2010 in Dettingen einen Schulschachpatentkurs durch. Lehrgangsleiter ist Walter R√§dler, der Vorsitzende der Deutschen Schulschachstiftung. Meldeschlu√ü ist der 30. August.
[Ausschreibung]

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Olympiade 13.07.2010

Nationalmannschaften nominiert

Nationalmannschaften nominiert Bundestrainer Uwe B√∂nsch hat die Aufstellungen zur Schacholympiade 2010 in Khanty-Mansisk festgelegt. Lesen Sie bitte die komplette Pressemitteilung des Referenten f√ľr Leistungssport, Klaus Deventer, die auch Antworten auf die offenen Briefe der Nationalspieler gibt.

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Meisterschaften 12.07.2010

Deutsche Schnellschach-Meisterschaft

Deutsche Schnellschach-Meisterschaft Die Ausschreibung der nächsten Deutschen Schnellschach-Meisterschaft am 25. und 26. September 2010 in Hockenheim ist veröffentlicht. Demnächst wird Bundesturnierdirektor Ralph Alt neben dem Meisterschaft des Vorjahres IM Karl-Heinz Podzielny (Schachfreunde Essen Überruhr 46/53 e.V.) noch folgende Spieler aus den Landesverbänden einladen: FM Bernd Schneider (SC Untergrombach 46), Bernd Reinhardt (BG Buchen), Stefan Bocksberger (SK Weilheim), Leon Mons (SC Forchheim), GM Michael Prusikin (SC Forchheim), IM Rene Stern (SK König Tegel 1949 e.V.), FM Karsten Schulz (VBSF Cottbus e.V.), Arend Viet (Bremer SG von 1877), IM Thies Heinemann (Hamburger SK von 1830 eV), Jens Kotainy (Sportfreunde Katernberg 1913 e.V.), Nils Michaelsen (Klub Kölner SF), IM Bernd Schneider (Bochumer Schachverein 02), FM Torsten Lang (SK Landau), Egor Dranischnikow (SV Turm Lahnstein), FM Stephan Becking (SC Turm Illingen), Ralph Kahe (TSG "Guts Muths" 1860 Quedlinburg e.V.), IM Michael Kopylow (SK Norderstedt von 1975), Uwe Mehlhorn (Ilmenauer SV), FM Josef Gheng (SC Erdmannhausen) und Syang Zhou (SF Deizisau).

F√ľr die Schnellschachmeisterschaft 2011 gibt es noch keinen Ausrichter. Interessenten melden sich bitte bei Bundesturnierdirektor Ralph Alt: bundesturnierdirektor@schachbund.de.

Ralph Alt

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Landesverbände 11.07.2010

Ehrenpreis des Schachbundes NRW 2010 wird √ľberreicht

Ehrenpreis des Schachbundes NRW 2010 wird √ľberreicht Am Rande der Dortmunder Schachtage wird der Pr√§sident des SBNRW, Dr. Hans-J√ľrgen Weyer, den Ehrenpreis 2010 des SBNRW √ľberreichen. Der SBNRW hatte 2008 diesen Preis ins Leben gerufen, um Pers√∂nlichkeiten oder Gruppen f√ľr deren au√üerordentliches Engagement im spielerischen oder repr√§sentativen Teil des Schachsports zu w√ľrdigen. Daf√ľr wurde eigens eine das Schachspiel stilisierende Plastik geschaffen.

Erster Preistr√§ger war 2008 der damalige Bundesfinanzminister, Peer Steinbr√ľck, der f√ľr seinen Einsatz im Sinne des Schachs ausgezeichnet wurde.
» weiterlesen

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Einladungen 11.07.2010

21. NATO-Schachmeisterschaft

21. NATO-Schachmeisterschaft Aktive Schachspielende Soldaten und Zivilbedienstete f√ľr das Team der Bundeswehr bei der 21. NATO-Schachmeisterschaft vom 18. bis 22. Oktober 2010 in Koege (D√§nemark) gesucht!

Bonn. Schachfreunde in den NATO-Mitgliedsstaaten k√∂nnen sich schon bald wieder auf ein besonderes schachsportliches Ereignis freuen. Im Oktober wird zum 21. Mal die NATO-Schachmeisterschaft ausgetragen. Veranstalter des NATO-weiten Turniers sind die d√§nischen Streitkr√§fte. Mit der Zusammenstellung der Bundeswehrmannschaft wurde die Katholische Arbeitsgemeinschaft f√ľr Soldatenbetreuung e.V. beauftragt. Die einzelnen Mannschaften der teilnehmenden Nationen bestehen jeweils aus 6 Mitgliedern.

» weiterlesen

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Meisterschaften 10.07.2010

Offene Deutsche Frauen-Einzelmeisterschaft - noch 7 Tage

Offene Deutsche Frauen-Einzelmeisterschaft - noch 7 Tage Offene Deutsche Frauen-Einzelmeisterschaft startet am 17. Juli in Gladenbach - Anmeldung noch möglich

Zwar haben sich heuer bereits 14 Spielerinnen angemeldet was eine Steigerung gegen√ľber 2008 bedeutet, aber es w√§re sch√∂n wenn es noch einige Spielerinnen mehr werden w√ľrden.
Gerade die Chance, sich durch eine Platzierung unter den ersten drei Spielerinnen f√ľr die Deutsche Frauen-Einzelmeisterschaft 2011 in Bonn zu qualifizieren, ist sehr attraktiv, denn der Deutsche Schachbund √ľbernimmt dann die Kosten f√ľr Startgeld, Unterkunft und Verpflegung w√§hrend der Meisterschaft.

Aktuelle Teilnehmerliste
Ausschreibung

Interessentinnen wenden sich bitte direkt an den Turnierleiter Joachim Gries:

Joachim Gries
Hinterm Feld 4
35102 Rollshausen
Tel. 06462/91070
Email: caissagries@aol.com
 
Udo Wallrabenstein
Stellvertretender Frauenschach-Referent des DSB

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Leistungssport 10.07.2010

Elena Boric gewinnt das Frauen-Großmeisterturnier in Erfurt

Elena Boric gewinnt das Frauen-Gro√ümeisterturnier in Erfurt Mit 6,5 Punkten und der besseren Feinwertung verwies Elena Boric Marta Michna und Irina Zakurdjajewa (beide ebenfalls mit 6,5 Z√§hlern) auf die Pl√§tze 2 und 3. Marta Michna, die am Freitag das Blitzturnier vor Bundesnachwuchstrainer Bernd V√∂kler gewann, war dabei mit ¬Ĺ aus 3 ganz schlecht ins Turnier gestartet. Mit 6 aus 6 erzielte sie danach noch ein grandioses Ergebnis.

Th√ľringens Justizminister Dr. Holger Poppenh√§ger, Schirmherr des Gro√ümeisterturniers, √ľbergab bei der Siegerehrung pers√∂nlich die Schecks nebst Pokal. In einem gemeinsamen Gruppenfoto stellten sich alle Teilnehmerinnen nebst Politprominenz der Presse.

Turnierseite

Nach Informationen von Klaus Steffan

Veröffentlicht von Frank Hoppe



1001 Matt 10.07.2010

1st World Chess Games For Disabled

1st World Chess Games For Disabled
Liebe Freunde des gepflegten Anglizismus: Diesen Begriff muss man erst mal auf deutsch lesbar umschreiben. Vielleicht kommt "erste Weltspiele f√ľr barrierefreies Schach" dem Sinn des Wortunget√ľms noch am n√§chsten. Worum geht es?


Der Dresdener Schachfestival e.V., der zur Zeit das neunzehnte ZMDI Schachfestival (www.schachfestival.de) ausrichtet, ist federf√ľhrend bei der Idee, die drei internationalen Behindertenverb√§nde im Schach zu einem Turnier einzuladen. Grunds√§tzlich steht die Idee dahinter, mehr Aufmerksamkeit f√ľr die sportlichen und alltagsbedingten Lebensumst√§nde der behinderten Spielerinnen und Spieler zu erzeugen. Nebenher k√∂nnte so der Startschuss f√ľr eine Turnierserie fallen, die im Spektrum der Angebote f√ľr Schachspieler noch fehlte. Dabei gilt es allerdings so manch stattliche Klippe zu umschiffen. Ist es beispielsweise m√∂glich, f√ľr alle drei Verb√§nde gleiche Konditionen zu schaffen? In welchem Modus, zu welchem Datum soll gespielt werden? Und in welcher Bedenkzeit? K√∂nnen alle Beteiligten gen√ľgend Mitglieder motivieren, um dieser tollen Idee nicht nur zur Geburt, sondern auch zur Taufe zu verhelfen?

Diese Fragen diskutierten am gestrigen Freitag alle Interessenten einer schnellen Umsetzung: Im Bild von l.n.r.: Frau und Herr Beutelhoff (Ludwig Beutelhoff, Pr√§sident der¬†International Braille Chess Association IBCA), Dirk Jordan vom Ausrichter Schachfestival e.V., die √úbersetzer Monika M√∂hrer und Andreas Mischke, Yuri Sobolev (Russland) als Vertreter von Michele Visco: International Committee of Silent Chess ICSC, Holger Mende aus Halle vom Deutschen Geh√∂rlosen Schachverband, Wolfgang Krabbe vom Geh√∂rlosensport Dresden, Horst Metzing als Sportdirektor des Deutschen Schachbundes, Yvonne Ledfuss (Dresden) als Moderatorin der Sitzung sowie GM Thomas Luther, der bei der kommenden Schacholympiade f√ľr die IPCA, die International Physically Disabled Chess Association antritt.

Veröffentlicht von Klaus-Jörg Lais



Breitenschach 10.07.2010

10 Jahresabos des ChessBase-Magazins zu gewinnen!

10 Jahresabos des ChessBase-Magazins zu gewinnen! Liebe Schachfreunde,

ChessBase hat sich bereit erkl√§rt, f√ľr Neuanmeldungen bei der Veranstaltung "Verein des Jahres 2011", 10 Jahresabos des ChessBase-Magazins kostenlos zu vergeben.

Ich werde daher unter den Neuanmeldungen die bis zum 31. August 2010 bei mir eingehen, diese 10 Jahresabos verlosen. An dieser Stelle darf ich mich bei ChessBase recht herzlich bedanken.

Bez√ľglich der Veranstaltung "Verein des Jahres 2011" k√∂nnen Sie sich auf der Internetseite verein-des-jahres.breitenschach.de informieren. Dort erhalten Sie auch die Ausschreibung sowie das Anmeldeformular. Ziel der Veranstaltung ist, die Vereine zu den unterschiedlichsten Aktivit√§ten zu motivieren. Es gibt viele wertvolle Preise, sowie mehrere Simultanveranstaltungen mit Spielern der Nationalmannschaften zu gewinnen.

Ich hoffe auf eine rege Teilnahme und Ihnen viel Erfolg.

Ralf Schreiber
Referent f√ľr Breiten- und Freizeitsport

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Leistungssport 09.07.2010

Sommertagung der Kommission Leistungssport

Sommertagung der Kommission Leistungssport In Hockenheim diskutierte die Kommission Leistungssport √ľber die bevorstehende Schacholympiade und das Problem, voraussichtlich nicht die st√§rkste Mannschaft nach Khanty Mansijsk entsenden zu k√∂nnen. In K√ľrze wird es dazu eine gesonderte Meldung geben.

Im Mittelpunkt der Tagesordnung standen die Nominierungen zu den Jugendeuropameisterschaften (19. - 29.09.2010 in Batumi/Georgien) und Jugendweltmeisterschaften (19. - 31.10.2010 in Porto Carras/Griechenland). » weiterlesen

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Leistungssport 08.07.2010

Elena Boric mit einem Punkt in Erfurt vorn

Elena Boric mit einem Punkt in Erfurt vorn Am Freitag, dem 9. Juli findet um 21 Uhr ein Blitzturnier mit den Frauen des Gro√ümeisterturniers statt. Radisson Salon Wachsenburg! Wer also Anna und Anna gerne am Brett begegnen m√∂chte, ist herzlich willkommen. Das Turnier ist offen f√ľr alle und dauert ca. 2 Stunden, kein Startgeld, der Siegerpreis sind 50 ¬Ä.

Im Turnier hat Elena Boric (Bosnien & Herzegowina) ihre F√ľhrung auf einen Punkt ausgebaut. Die Verfolgerrolle hat Anna Scharewitsch (Foto) √ľbernommen, nachdem Irina Zakurdjajewa zuletzt zwei Partien verloren hat.

Fotos
Turnierseite

Nach Informationen von Bernd Vökler

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Ausschreibungen 07.07.2010

Chess Classic Mainz 2010

Chess Classic Mainz 2010 Auch in diesem Jahr organisieren die Chess Tigers, trotz des durch die Wirtschaftskrise bedingten Pausierens wichtiger Sponsoren, mit den Chess Classic Mainz 2010 wieder eine attraktive Schachveranstaltung von internationalem Format. Das Congress Centrum Mainz wird vom 6. bis 8. August im Fokus der Schachöffentlichkeit stehen.
Weltmeister Viswanathan Anand gibt ein Simultan im traditionellen Schach. Eine besondere Attraktion ist ebenfalls das Chess960-Simultan der Doppel-Weltmeisterin Alexandra Kosteniuk. Die als offenes Turnier ausgetragene Schnellschachweltmeisterschaft, die "Grenke Rapid World Championship" ehemals "ORDIX-Open", ist besonders geeignet, selbst zu spielen und bei den Gro√üen zu lernen. Wir laden Sie herzlich dazu ein und w√ľrden uns freuen, recht viele von Ihnen begr√ľ√üen zu k√∂nnen.

Weitere Informationen auf www.chesstigers.de.

Anmeldung
Flyer

J√ľrgen Wienecke
Chess Tigers Schach-Förderverein 1999 e.V.

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Fernschach 07.07.2010

Newsletter des Deutschen Fernschachbundes

Newsletter des Deutschen Fernschachbundes Seit dem 7. Mai 2004 gibt der Deutsche Fernschachbund (BdF) einen Newsletter heraus, in denen der Verband √ľber die neuesten Entwicklungen im Fernschach aus deutscher Sicht berichtet. Regelm√§√üig ver√∂ffentlichen wir Ausz√ľge daraus. Hier wieder einige aus der Juni-Ausgabe:
» weiterlesen

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Leistungssport 06.07.2010

Zakurdjajewa und Boric f√ľhren mit 4¬Ĺ aus 5

Zakurdjajewa und Boric f√ľhren mit 4¬Ĺ aus 5 Viele der Partien wurden heute eher verhalten angelegt. Vielleicht setzt bereits zur Halbzeit das Taktieren ein, vielleicht wollen aber auch die erfahrenen Gro√ümeisterinnen ihren jugendlichen Kontrahentinnen keine M√∂glichkeit zu taktischen Scharm√ľtzeln einr√§umen. An vier der f√ľnf Bretter sitzt jeweils eine WGM mit Wei√ü gegen eine deutsche Nachwuchsspielerin mit Schwarz.

Foto (Bernd Vökler): Anna Endress
» weiterlesen

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Leistungssport 06.07.2010

Bundestrainer Uwe Bönsch besucht Erfurt

Bundestrainer Uwe B√∂nsch besucht Erfurt Zur vierten Runde waren einige prominente Zuschauer angereist. Bundestrainer Uwe B√∂nsch machte sich vor Ort ein Bild vom Turnier. Allgemein lobte er die Erfurter Initiative f√ľrs Frauenschach. Besonders positiv strich er die Kampfbereitschaft und die Kompromisslosigkeit aller zehn Teilnehmerinnen heraus. Sein spezielles Augenmerk war nach der Absage von Elisabeth P√§htz auf Deutschlands Nr. 2, Marta Michna aus Hamburg gerichtet. Nach einer wechselvollen Partie besiegte sie Filiz Osmanodja aus Dresden.

Foto: Bernd Vökler und Uwe Bönsch beobachten die Partie von Doreen Troyke gegen Elena Lewuschkina
» weiterlesen

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Leistungssport 05.07.2010

Boric und Zakurdjajewa in F√ľhrung

Boric und Zakurdjajewa in F√ľhrung Mit 3 aus 3 waren Elena Boric und Irina Zakurdjajewa (Foto von Bernd V√∂kler) beim Frauen-Gro√ümeisterturnier in Erfurt gestartet. Heute trennten sie sich voneinander remis.
F√ľr die √úberraschung des Tages sorgte Lokalmatadorin Doreen Troyke mit ihrem Sieg gegen Elena Lewuschkina.

Trainer David Lobzhanidze hat die Partie seines Sch√ľtzlings Filiz Osmanodja aus der ersten Runde gegen Zakurdjajewa analysiert.

Partie nachspielen
Turnierseite
Fotos

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Landesverbände 05.07.2010

Schach in Baden-W√ľrttemberg

Schach in Baden-W√ľrttemberg Quartalsbericht zum Leistungssport

Das zweite Quartal 2010 endete im Schach Baden-W√ľrttembergs wieder mit der Feststellung: "Baden-W√ľrttemberg ist f√ľhrend im Leistungssport!"
Die diesj√§hrigen Deutschen Jugendmeisterschaften im Schach in den Pfingstferien in Oberhof/Th√ľringen zeigten erneut die F√ľhrungsposition Baden-W√ľrttembergs, insbesondere im M√§dchenbereich. Zwar ging erneut kein Meistertitel ins Land, jedoch holten die Spieler vier Medaillen.

Fotos (Markus Keller): Larissa Erben bei der Deutschen Frauenmeisterschaft 2009

» weiterlesen

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Leistungssport 04.07.2010

Besuch von Elisabeth Pähtz

Besuch von Elisabeth P√§htz Zum Frauenturnier konnten wir einen prominenten "Kiebitz" begr√ľ√üen. Nationalspielerin Elisabeth P√§htz besuchte "ihr Turnier". 2009 hatte sie bei einem Simultan im Radisson Blu die Idee eines Frauen-Gro√ümeisterturniers entwickelt. Der Hoteldirektor des Radisson Blu, Herr Lutwin Wehr und der Th√ľringer Justizminister, Dr. Holger Poppenh√§ger nahmen die Anregung dankbar an. Der Deutsche Schachbund e.V. √ľbernahm die Einladung der ausl√§ndischen Spielerinnen und Bundesnachwuchstrainer Bernd V√∂kler wurde mit der Organisation betraut. Die Ausrichtung liegt in den H√§nden des SV Medizin Erfurt, namentlich bei seinem Vorsitzenden Hartmut Seele. Der Leistungssportreferent des DSB, Klaus Deventer fungiert als Hauptschiedsrichter.
Leider musste Elisabeth P√§htz ihre Teilnahme am Turnier aus Termingr√ľnden absagen. Der Deutsche Schachbund erhofft sich vom Turnier einen Trainingseffekt in Richtung Schacholympiade im September und ich w√ľnsche mir f√ľr meine Kader die eine oder andere internationale Titelnorm. Gut gestartet ist Anna Endress, die Katja Jussupow mit Schwarz besiegen konnte. Lokalmatadorin Doreen Troyke startete mit einem Remis ins Turnier.
 
Bernd Vökler

Foto: Doreen Troyke und Elisabeth Pähtz
[Turnierseite]

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Leistungssport 03.07.2010

Frauen-GM-Turnier eröffnet

Frauen-GM-Turnier er√∂ffnet Frau Birgit Pelke, Vorsitzende des Stadtfachausschusses Sport von Erfurt und Mitglied des Th√ľringer Landtages er√∂ffnete p√ľnktlich 14.30 Uhr das 1. Erfurter Frauen-Gro√ümeisterturnier. Sie freute sich besonders, dass damit der Sportkalender der Stadt Erfurt um eine weitere Attraktion reicher geworden ist. Hartmut Seele, 1. Vorsitzender des gastgebenden Vereins SV Medizin Erfurt begr√ľ√üte die Teilnehmerinnen in einer kurzen Ansprache. Gespielt wird in den klimatisierten Salons des Hotel Radisson Blu im 17. Stock. Nach der Auslosung wurde zur Runde 1 Platz genommen und das Turnier konnte beginnen.

Turnierseite
Fotos

Bernd Vökler

Foto (Bernd Vökler): Birgit Pelke (links) und Großmeisterin Joanna Dworakowska

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Breitenschach 03.07.2010

10. Offene Deutsche Familienmeisterschaft

10. Offene Deutsche Familienmeisterschaft Am 17. Juli 2010 findet in Dresden die 10. Offene Deutsche Familienmeisterschaft statt. Veranstalter ist der Deutsche Schachbund, Ausrichter der ZMD Schachfestival Dresden e.V. Gespielt werden 7 Runden Schweizer System mit je 15 Minuten Bedenkzeit je Spieler/Partie. Eine Mannschaft besteht aus zwei Stamm- und maximal einem Ersatzspieler, die miteinander verwandt sein m√ľssen.
[Ausschreibung]

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Frauenschach 02.07.2010

Frauen-Großmeisterturnier in Erfurt startet morgen

Frauen-Großmeisterturnier in Erfurt startet morgen Am morgigen Sonnabend beginnt um 14.30 Uhr im Radisson Blu Hotel Erfurt ein neunrundiges Frauen-Großmeisterturnier. Neben sechs deutschen Spielerinen sind internationale Titelträgerinnen aus Weißrusslnad, Bosnien-Herzegowina, Russland und Polen eingeladen worden. Nummer 1 der Setzliste ist die deutsche Nationalspielerin Marta Michna. Bundesnachwuchstrainer Bernd Vökler wird sein besonderes Augenmerk auf die jungen Kaderspielerinnen Anna Endress, Ekaterina Jussupow und Filiz Osmanodja legen. Die Drei stehen zwar nach ihren Wertungszahlen neben der Erfurterin Doreen Troyke am Ende der Setzliste, werden aber der großmeisterlichen Konkurrenz sicher mächtig zusetzen.

Die Turnierseite (siehe den Screenshot links) wurde von Klaus Steffan erstellt und wird während des Turniers von ihm aktualisiert.

erfurter-frauengmturnier2010.steffans-schachseiten.de

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Breitenschach 02.07.2010

Tag des Schachs 2010

Tag des Schachs 2010 Liebe Schachfreunde,

in der Anlage erhalten Sie die aktuelle Ausschreibung f√ľr den Tag des Schachs 2010. Dies verbunden mit der Hoffnung, dass Sie sich mit Ihrem Verein/Organisation an der bundesweiten Werbeaktion f√ľr unseren Schachsport beteiligen.

Wir m√∂chten m√∂glichst vielen Organisationen die M√∂glichkeit geben, an dieser Veranstaltung teilzunehmen. Daher wurde auch diesesmal der Zeitraum f√ľr die Teilnahme flexibel gestaltet. Grunds√§tzlich hat sich aber die Ausschreibung gegen√ľber 2009 nicht ver√§ndert. » weiterlesen

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Leistungssport 02.07.2010

Deutschland gewinnt U14-Länderturnier

Deutschland gewinnt U14-L√§nderturnier Nach einer dramatischen Schlussrunde stand Deutschland mit 1,5 Punkten Vorsprung als Sieger fest. Zur Siegerehrung erhielt jeder Spieler einen Ehrenpreis von Vattenfall. Diese wurden von einer sorbischen Trachtengruppe √ľberreicht.
» weiterlesen

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Ausschreibungen 01.07.2010

19. ZMDI-Schachfestival in Dresden

19. ZMDI-Schachfestival in Dresden Am 9. Juli beginnt mit der Offenen S√§chsischen Senioren-Einzelmeisterschaft das 19. Dresdner Schachfestival, welches vom Zentrum Mikroelektronik Dresden (ZMD bzw. ZMDI) gef√∂rdert und unterst√ľtzt wird. Einen Tag sp√§ter beginnt das Hauptturnier des Festivals, das Open. Es endet am 18. Juli, einen Tag nach der Offenen Deutschen Familienmeisterschaft. Begleitet werden die Turniere durch zahlreiche Rahmenveranstaltungen, z.B. Ausfl√ľge in die Porzellanmanufaktur oder einem Urlauber- und Touristenschachturnier.

Im Open f√ľhrt derzeit der ukrainische GM Alexander Moisejenko die Rangliste vor dem deutschen Nationalspieler GM Georg Meier an. 17 Spieler haben eine FIDE-Elo √ľber 2500 und vier sogar √ľber 2600! Von den deutschen Spitzenspielern stehen neben Meier u.a. Alexander Graf, Thomas Luther und Gerald Hertneck auf der Meldeliste.

www.schachfestival.de
 

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Senioren 01.07.2010

Bereits 196 Meldungen f√ľr Deutsche Seniorenmeisterschaft

Bereits 196 Meldungen f√ľr Deutsche Seniorenmeisterschaft Vom 16. bis 24. August findet in Berlin die 22. Deutsche Senioren-Einzelmeisterschaft statt. Da Berlin aber sehr gro√ü ist, w√§re der Stadtteil noch eine Erw√§hnung wert. Gespielt wird n√§mlich in Spandau, das bis 1920 eine eigenst√§ndige Stadt war und damals, wie so viele andere Vororte, nach Berlin eingemeindet wurde. Berlins Einwohnerzahl verdoppelte sich schlagartig auf 3,8 Millionen, die Stadtfl√§che wuchs sogar um das Dreizehnfache auf 878 Quadratkilometer. Berlin war f√ľr einige Jahre die fl√§chenm√§√üig zweitgr√∂√üte und nach Einwohnern die drittgr√∂√üte Stadt (hinter London und New York) der Welt.

Bis gestern gab es 196 Anmeldungen f√ľr die Meisterschaft. Noch ist ein Monat Zeit um die 300er-Marke zu knacken. Am 30. Juli ist Meldeschlu√ü und die Unentschlossenen sollten sich bald entscheiden, ob sie eine Woche Urlaub in idyllischer Umgebung mit "ein wenig Schach" genie√üen wollen.

In den nächsten Wochen weist Ihnen das nebenstehende Turnierplakat den Weg zur ständig aktualisierten Turnierseite www.dsenem2010.de. Sie finden es auch in der linken Seitenleiste unter Partnerseiten.

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Breitenschach 01.07.2010

Deutschland-Cup 2010

Deutschland-Cup 2010 Liebe Schachfreunde,

es ist wieder soweit!
In diesem Jahr folgt vom 3. - 9. Oktober 2010 eine Neuauflage des Deutschland-Cups.

Vielleicht erinnern Sie sich noch an den ersten Deutschland-Cup, der im Rahmen der Schach-Olympiade in Dresden stattfand. Mit ca. 10.000 Teilnehmern bei den Qualifikationsturnieren und √ľber 800 Teilnehmern beim Finale in Dresden an den Brettern der Schach-Olympiade, war es die gr√∂√üte Schach-Sportveranstaltung auf deutschem Boden und in der olympischen Schachgeschichte.
» weiterlesen

Veröffentlicht von Frank Hoppe



Werbung
Online-Shop der Deutscher Schachbund Wirtschaftsdienst GmbH
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Schachreisen Jörg Hickle
Schachkalender 2013

Aktionen
ASS Athletic Sport Sponsoring GmbH
Chess Evolution Newsletter
Pixelnet
DSB-Imagebroschüre Schach verbindet
Copyright © 1996 - 2013 Deutscher Schachbund e.V.
| Impressum