ECU FIDE DSJ Bundesliga Fernschachbund | Shop
UKA Umweltgerechte Kraftanlagen Meißen GmbH - Partner des Deutschen Schachbundes
ChessBase - Partner des Deutschen Schachbundes
DWZ/Elo
Übersicht Datenbank DeWIS Alte Datenbank
Spielbetrieb
Familienmeisterschaft DSAM (Ramada-Cup) Tag des Schachs Deutschland-Cup Verein des Jahres Senioren Frauen Bundesligen Frauen-Regionalligen Meisterschaften Nationalmannschaft Terminplan Turnierdatenbank Chronik
Intern
SRK Schach & Recht Leitbild Adressen Präsidium Referate Satzung & Ordnungen Schach & Doping Archiv
Links
Forum Linksammlung Videos Email-Verzeichnis Mediaservice
Angebote/Informationen
Bundesministerium des Innern
Zug um Zug gegen Rassismus
Mehr Informationen Deutscher Olympischer Sportbund
Interessengemeinschaft der nicht-olympischen Verbände im DOSB
Präventionskonzept Gemeinsam gegen Doping
Stiftung Deutsche Sporthlfe
Startseite
Deutscher Schachbund Nachrichten-Archiv
Archiv durchsuchen:


Rubrik:

Anzeigezeitraum:
  

Internetpresse 31.01.2003

Platz 1 fĂĽr Eric Lobron

Herr Manfred Schleiffer machte mich dankenswerterweise darauf aufmerksam, dass Eric Lobron die C-Gruppe beim 65. Corus Chess Tournament mit 7 Punkten aus 9 Partien gewonnen hat. Ich bitte meine verspätete Meldung zu entschuldigen.
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [Weitere Informationen]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Internetpresse 31.01.2003

Deep Junior schlägt zurück

Nach zwei Partien, die von Kasparov dominiert waren, konnte Deep Junior heute seine Stärken zeigen. Er wehrte einen Angriff von Kasparov ab, gewann einen Bauern und hatte dann im Endspiel die besseren Nerven. Nach einem groben Fehler und einer teuflischen Falle des Computers musste Kasparov aufgeben.
Quelle: ChessBase
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [Weitere Informationen]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Landesverbände 30.01.2003

Journalistenpreis des Schachverbandes WĂĽrttemberg

Eine nachahmenswerte Idee hatten unsere Schachfreunde aus Württemberg, indem sie einen Journalistenpreis ins Leben riefen. Unter Federführung von Walter Pungartnik wird dieser Preis jährlich vergeben.
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [Journalistenpreis]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



DSJ 30.01.2003

1. Deutsche Internet-Jugendmeisterschaft

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Am kommenden Wochenende beginnen die ersten Deutschen Internetmeisterschaften der Jugend auf dem Fritz-Server. Und damit habt Ihr nun die Möglichkeit, Deutscher Meister zu werden. Mitmachen lohnt sich!
Nach Angaben von Michael Klein.
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [Ausschreibung]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Turnier- und Openberichte 30.01.2003

3. Griesheimer GM-Turnier

Das 3. Internationale Großmeister-Schachturnier in Griesheim hat am Mittwoch (29.1.) begonnen. 20 Spieler aus sieben Ländern spielen die nächsten neun Tage in einem GM- und einem IM-Schachturnier gegeneinander.
Quelle: Chess-International
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [Weitere Informationen]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Turnier- und Openberichte 30.01.2003

20. Bermuda Int. Chess Festival

Im B-Turnier liegt Roland Schmaltz nach fünf Runden mit 3,5 Zählern an der Spitze des 12-köpfigen Feldes. Die deutschen Farben vertreten ebenfalls Volkmar Dinstuhl und Georg Seul.
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [Weitere Informationen]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



DSJ 30.01.2003

Zielorientierte Nachwuchsförderung im DSB?

Offener Brief von Eberhard Beikert, Präsident des Badischen Schachverbandes.
Nach Angaben von Volker Widmann.
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [Weitere Informationen]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Präsidium 29.01.2003

Tagung der Wertungskommission

Die Kommission für Wertungen des DSB tagte am 25./26.01.2003 in Fulda. Vierzehn der siebzehn Landesverbände waren vertreten.
Nach Angaben von Joachim Fleischer.
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [Die wichtigsten BeschlĂĽsse]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Leistungssport 28.01.2003

4. Europäische Fraueneinzelmeisterschaft

Die diesjährige Europäische Fraueneinzelmeisterschaft findet vom 29. März bis zum 11. April 2003 in Side, Antalya in der Türkei statt. Die ersten 17 Spielerinnen qualifizieren sich für die Einzelweltmeisterschaft 2003. Anreise ist der 29. März, Abreise am 12. April. Es werden 11 Runden nach Schweizer System mit der neuen FIDE-Bedenkzeit gespielt: 90 Minuten für die gesamte Partie mit zusätzlichen 30 Sekunden pro Zug. Der Gesamtpreisfonds beträgt 44.000 € (1. Preis 8.000 €). Es handelt sich um den höchsten Preisfonds, der jemals für eine Frauen-Europameisterschaft ausgelobt wird. Alle Spielerinnen wohnen im Club Voyage Selge Beach Hotel in Side. Der Preis für die Übernachtung im Einzelzimmer mit Vollverpflegung sowie sämtlichen Getränken (alles inklusive) beträgt 69 €, im Doppelzimmer 48 € pro Person. Hinzu kommt ein Startgeld von 65 €. Vom Flughafen Antalya wird ein Bustransfer zum Hotel (Entfernung etwa 70 km) zum Preis von 40 US$ angeboten. Es handelt sich um eine offene Meisterschaft. Daher gibt es keine Teilnahmebeschränkung. Jede Spielerin kann die Chance nutzen, sich für die Weltmeisterschaft zu qualifizieren. Anmeldungen müssen aber über den Deutschen Schachbund erfolgen. Die offizielle Ausschreibung ist auf der Homepage der Europäischen Schachunion unter www.eurochess.org veröffentlicht oder kann auch bei der Geschäftsstelle des Deutschen Schachbundes in Berlin angefordert werden. Anmeldeschluss ist der 15. Februar 2003.
Horst Metzing [Ausschreibung]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Internetpresse 28.01.2003

Heute auf schach.de: Volles Programm

Auf dem ChessBase-Server schach.de sehen sie heute: 13 bis ca. 17 Uhr: Live aus Maastricht: Die erste von vier Wettkampfpartien Evgeny Bareev gegen HiarcsX. 20 bis 21 Uhr: GM Matthias Wahls zeigt und kommentiert die Partie zwischen Bareev und Hiarcs. 21:30 bis ca. 1:30: Live aus New York: Deep Junior gegen Kasparov, 2.Partie.
Quelle: ChessBase
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [Weitere Informationen]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Turnier- und Openberichte 28.01.2003

Roland Schmaltz auf den Bermudas

Seit dem 25. Januar findet auf den Bermudas „The 20th Bermuda International Chess Festival" statt. Neben zwei Großmeisterturnieren werden auch ein Open und ein Blitzturnier ausgespielt. Im GM-B-Open spielen aus Deutschland - neben GM Roland Schmaltz - auch die IMs Georg Seul und Volkmar Dinstuhl mit. Während Seul einen klassischen Fehlstart hinlegte, erspielte sich Dinstuhl in der 2. Runde den ersten Sieg. Roland Schmaltz liegt mit 1,5/2 an 2. Stelle des Feldes.
Nach Angaben von Volker Widmann.
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [Weitere Informationen]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Internetpresse 27.01.2003

Eröffnung der Reihe Schachcafé im Künstlerklub DIE MÖWE!

Morgen, Dienstag den 28. Januar, lädt die Emanuel Lasker Gesellschaft zur ersten Veranstaltung der neuen Reihe Schachcafé ab 19 Uhr in den Berliner Künstlerklub DIE MÖWE ein (Palais am Festungsgraben 1, 1. Etage rechts; hinter der Neuen Wache, neben dem Maxim Gorki Theater). Jeden letzten Dienstag im Monat soll mit diesem freien Schachspielabend an die Tradition des Schachcafés angeknüpft werden, in dem sich Künstler und Schachspieler zum Figuren- und Gedankenaustausch trafen. (Gastronomie vorhanden.) Alle Schachfreunde sind herzlich eingeladen! Der Eintritt ist frei.
Nach Angaben von Susanna Poldauf.
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [Weitere Informationen]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Internetpresse 27.01.2003

Deutsche Internetmeisterschaften

Zwei wichtige Termine stehen bevor: am 2. Februar (1. Deutsche Internet-Jugendmeisterschaft - auf der Homepage der DSJ finden Sie weitere Informationen) und einen Tag später (1. Deutsche Internetmeisterschaft) starten die ersten Turniere dieser Art mit der Vorrunde. Wer keine Programme der Firma ChessBase besitzt, kann für die Teilnahme kostenfrei Software herunterladen.
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [1. Deutsche Internetmeisterschaft]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Präsidium 23.01.2003

Aktuelle DWZ-Auswertungen

Die Wertungskommission stellt seit ein paar Monaten eine strukturierte Seite mit zuletzt ausgewerteten Turnieren und denen der Vorjahre zur Verfügung. Es handelt sich dabei um Deutsche Meisterschaften und Turniere, die DWZ-mäßig abgearbeitet, aber im Ausland ausgetragen wurden. Außerdem wurde aus den FIDE-Ratings wieder eine Textdatei erzeugt, die die deutschen (GER) Spieler nach Alphabet bzw. Rating auflistet. Brandaktuell wurde zudem das Qualifikationsturnier zur Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft RAMADA-TREFF Cup 5³ vom letzten Wochenende aufgenommen.
Nach Angaben von Hans D. Post.
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [Zuletzt ausgewertete Turniere]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Präsidium 23.01.2003

Beste Spiel- und Trainingsplattform im Netz!

Am Anfang diesen Jahres erhielt ChessBase das Recht, fĂĽr den Schachserver schach.de den Titel "Offizieller Internetserver des Deutschen Schachbundes" zu fĂĽhren.
Uwe Bönsch [Weiterlesen]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Meisterschaften 23.01.2003

WeiĂźe Dame Borbeck zieht zurĂĽck

Zu meinem Bedauern muss ich bekannt geben, dass der Verein "WeiĂźe Dame Borbeck", vertreten durch seinen MannschaftsfĂĽhrer Siegfried Kipper, mit sofortiger Wirkung die 1. Mannschaft aus dem Spielbetrieb des deutschen Schachbundes (2. Bundesliga Gruppe West) zurĂĽck zieht.
Nach Angaben von Jürgen Kohlstädt.
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Internetpresse 22.01.2003

Deutsche Internetmeisterschaften

Gemeinsam mit ChessBase veranstalten der Deutsche Schachbund und die Deutsche Schachjugend gleich zwei Turniere! Die 1. Deutsche Internet-Jugendmeisterschaft (DIM 2003) wird in den Altersklassen U 14, U 18 und U 25 durchgeführt. Am 2. Februar findet die erste Vorrunde statt. Näheres entnehmen Sie bitte der Homepage unserer Jugendorganisation.
Den junggebliebenen Jahrgängen ist die 1. Deutsche Internetmeisterschaft vorbehalten. Hier fällt der Startschuss am 3. Februar.
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [1. Deutsche Internetmeisterschaft]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



DSJ 22.01.2003

"Weltmeisterin Lara Stock" - eine Chronologie der Ereignisse

Im vergangenen Jahr konnten wir uns über zwei Weltmeistertitel deutscher Nachwuchsspielerinnen freuen, welche durch Elisabeth Pähtz (U 18) und Lara Stock (U 10) erreicht wurden. Leider wurde der Weltmeistertitel von Lara Stock trotz ihres Wohnsitzes in Freiburg nicht für den DSB, sondern vielmehr für Kroatien errungen. Der DSB bedauert dies ausdrücklich. Leider war es nicht möglich, dass sich DSB und Michael Stock, der Vater von Lara, auf eine gemeinsame Förderung von Lara verständigen konnten, obgleich schon im Jahre 2000 der DSB Lara als damals Achtjährige zur EM U10 nominierte.
In der Öffentlichkeit wird in letzter Zeit viel über den Titelgewinn von Lara diskutiert und es werden in diesem Zusammenhang verschiedenste Vorwürfe gegen den DSB erhoben, wobei die Hintergründe und Entscheidungsabläufe dabei oft nicht bekannt sind.
Deshalb stellt der DSB nachfolgend chronologisch die einzelnen Schritte der Förderung und verschiedenen Entscheidungen zusammen:

» weiterlesen

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Landesverbände 22.01.2003

Axel Heinz gewann ĂĽberraschend Einladungsturnier

Die Schlussrunde des Einladungsturniers der Bayerischen Schachjugend in Burgthann konnte spannender nicht sein. Vier Spieler hatten noch die Chance, Turniersieger zu werden. Beste Aussichten hatte der 15-jährige Axel Heinz (TSV Bindlach) , jedoch musste er mit Schwarz gegen den FM Frank Röder spielen, der bei einem Sieg selbst noch Erster werden konnte. Die Partie verlief äußerst spannend und Röder riskierte alles. Schließlich musste er aber selbst remis anbieten und Axel Heinz zum Turniersieg gratulieren. Auf den Plätzen 2 und 3 landeten Dr. Gerd Röder und Wladimir Teslia aus Odessa (Ukraine). Nicht in Bestform waren die drei internationalen Schachmeister, die lediglich die Plätze 5, 6 und 8 belegen konnten.
Nach Angaben von Volker Widmann.
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [Weitere Informationen]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Turnier- und Openberichte 21.01.2003

65. Corus Chess Tournament - Gruppe B

Unser Vertreter Arkadij Naiditsch belegt vor der heutigen 9. Runde den vierten Rang im Feld der vierzehn Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [Weitere Informationen]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



DSJ 20.01.2003

Deutsche Internetmeisterschaft der DSJ

Ebenfalls auf dem Schachserver von ChessBase (www.schach.de) im speziellen Raum der Deutschen Schachjugend startet die erste Internetmeisterschaft für Jugendliche in drei Altersgruppen: U14, U18 und U25 für die immer jung Gebliebenen mit vielen Preisen von ChessBase! Es werden vier Vorrunden Schweizer System gespielt mit 5 Minuten plus 2 Sekunden am 02.02., 16.02., 02.03. und 16.03. Jeweils die sechs Erstplazierten qualifizieren sich für das Finale am 06.04., das ebenfalls im Schweizer System ausgetragen wird. Und die Deutschen Meister präsentieren sich dann mit ihren Schachfähigkeiten leibhaftig bei der Siegerehrung der DEM in Willingen am 14.06.2003! Und wer noch üben möchte, der kann das an jedem Sonntag ab 19:00 Uhr im Raum der DSJ auf dem Schachserver machen, denn jeden Sonntag wird dort ein Turnier gespielt, an dem jeder teilnehmen kann.
Jörg Schulz [Weitere Informationen]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Internetpresse 20.01.2003

Rudolf Reinhardt zu Gast

Das nächste Treffen der Emanuel Lasker Gesellschaft findet am Freitag, 24. Januar 2003, um 19:30 Uhr, im Berliner Künstlerklub „Die Möwe" im Palais Am Festungsgraben 1 (1. Etage, hinter der Neuen Wache, Unter den Linden) statt. Als Gast berichtet Rudolf Reinhardt von seinen langjährigen Forschungen über den Schachspieler und Schachtheoretiker Aaron Nimzowitsch (1886 - 1935), insbesondere über dessen ganz spezielle Art, seine eigenen Partien zu kommentieren.
Nach Angaben von Susanna Poldauf.
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [Emanuel Lasker Gesellschaft]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Breitenschach 19.01.2003

Harter Kampf in C-, D- und E-Gruppe in Bad Bramstedt

Während es in der A- und B-Gruppe mit überwiegenden Remis an den Spitzenbrettern eher gemächlich zuging, tobte der Kampf in den anderen Gruppen...
Nach Angaben von Matthias Berndt.
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [Weitere Informationen]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Internetpresse 19.01.2003

Die Schachkids vom Alstertal

Letzten Mittwoch wurde im Alstertal-Einkaufszentrum der Thalia-Teamcup ausgetragen.
Quelle: ChessBase.
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [Thalia-Teamcup im Alstertal-Einkaufszentrum]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Präsidium 19.01.2003

1. Schachsportabzeichen in Gold

Mit dem 27-jährigen Rechtsreferendar Dennis Calder aus Bielefeld erwarb - nach 5-maliger Wiederholung - erstmals ein Schachfreund das Schachsportabzeichen in Gold!
Nach Angaben von Ernst Bedau.
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [Informationen zum Schachsportabzeichen]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Breitenschach 19.01.2003

Spannung vor der letzten Runde

Axel Stephan vom SC Diogenes hat es in Bad Bramstedt bei der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft RAMADA-TREFF Cup 5³ in der Gruppe A bereits geschafft. Mit 3,5 Punkten führt er das Feld vor Thorsten Cmiel und Björn Bente mit je 3 Punkten an. Dahinter laueren jeweils 2 Spieler mit 2,5 und 2 Punkten. In der B-Gruppe führen Thomas Oparaugo und Ralf Schöngart das Feld an. Hinter diesen beiden Spielern folgen 5 Spieler mit 3 Punkten. In der C-Gruppe geht es besonders knapp zu. Hinter 4 Spielern mit 3,5 Punkten liegen 7 Spieler mit 3 Punkten. Theoretisch könnte es hier selbst bei 4 Punkten zum Schluss nicht reichen. Gruppe D sieht Karin Chin und Christian Schäfer mit weißer Weste und 4 Punkten in Front. Nach den 2 Verfolgern mit 3,5 Punkten kämpfen 7 Spieler mit 3 Punkten um den 5. Platz. In der E-Gruppe liegen 6 Spieler mit 3,5 Punkten gleichauf in Front. Die 6 Verfolger mit je 3 Punkten werden wohl hart kämpfen und auf Ausrutscher der Führenden hoffen. Da sich Thorsten Cmiel (A-Gruppe) und Thomas Oparaugo (B-Gruppe) bereits in Brühl qualifiziert haben, wird in diesen Gruppen auch der 6. Platz für die Qualifikation reichen.
Nach Angaben von Matthias Berndt.
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [Weitere Informationen]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Breitenschach 18.01.2003

GroĂźzĂĽgige Spielbedingungen in Bad Bramstedt

Das Interesse an der Schach-Amateurmeisterschaft ist unvermindert hoch. Erneut nehmen über 200 Teilnehmer an einem Qualifikationsturnier teil. Siegfried Wölk lobte das Hotel und die großzügigem Spielbedingungen. Er eröffnete im Namen des DSB die Veranstaltung. Bürgermeister Kütbach zeigte sich bereits zur Anmeldung als stark schachinteressiert. Dass er selbst auch Schach spielt, zeigte der mitgebrachte Pocket Fritz. Angesichts der vermutlich geringen Freizeit der Teilnehmer lud er sie zu einem späteren Wellness-Urlaub nach Bad Bramstedt ein. Alle 3 regionalen Zeitungen Bad Bramstedts waren mit Bild und Wort zur Eröffnung vor Ort. Hotelmanager Aßmann kündigte den "Rolandtrunk" an, der den Spielern während der Runde Kraft geben soll. Überhaupt steht das Hotel ganz im Zeichen des Schachs. Sogar auf der Speisekarte sind Schachfiguren zu finden. Alle Schachspieler fühlen sich in dem Hotel sehr wohl, von deren 12. Etage man gar bis zur Nordsee schauen kann. Falls die Spieler nach den Runden völlig erschöpft sind, können sie sich in Pool, Sauna, Dampfbad oder Whirlpool erholen.
Nach Angaben der Turnierleitung.
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Breitenschach 17.01.2003

Qualifikationsturnier in Bad Bramstedt gestartet

217 Teilnehmer (A: 12, B: 36, C: 53, D: 59, E: 57) haben sich auf den Weg nach Bad Bramstedt zur Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft RAMADA-TREFF Cup 5³ gemacht, um hier unter sehr großzügigen Bedingungen um die Qualifikation für Magdeburg zu kämpfen. Pünktlich 10:00 Uhr eröffneten DSB-Vizepräsident Wölk, Bürgermeister Kütbach und Hotelmanager Aßmann das Turnier.
Nach Angaben von Matthias Berndt.
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Turnier- und Openberichte 16.01.2003

Arkadij Naiditsch in Wijk aan Zee

In der B-Gruppe des Corus Chess Tournament liegt der deutsche Vertreter nach fünf Durchgängen auf dem 6. Platz (14 Teilnehmerinnen & Teilnehmer). Es führt Zhong Zhang aus China.
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [Weitere Informationen]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Breitenschach 15.01.2003

Riesiger Erfolg!

Auch bei der 2. Durchführung der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft RAMADA-TREFF Cup 5³ bahnt sich ein riesiger Erfolg an! Gaben die erfreulichen Teilnehmerzahlen bei den Qualifikationsturnieren in Brühl (+44) und Aalen (+45) schon einen Fingerzeig, wird es mit der Überschreitung der 1000-Teilnehmergrenze Gewissheit. Es steht gerade das 3. Vorturnier in Bad Bramstedt vor der Tür (Beginn übermorgen) und schon verzeichnen wir für Hannover vom 14.-16.02.2003 mit über 300 Teilnehmern die absolute Spitze. Die große Freude wird nur ein wenig davon geschmälert, dass in Hannover nicht mehr als 300 Schachfreunde in den Turniersaal passen. Deshalb müssen wir alle Interessenten auf das nächste Qualifikationsturnier in Halle an der Saale (11.-13.04.2003) verweisen und die Anmeldung für Hannover stoppen.
Nach Angaben von Dr. Dirk Jordan.
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [Weitere Informationen]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



DSJ 15.01.2003

1. Deutsche Internet-Jugendmeisterschaft (DIM 2003)

Die Deutsche Schachjugend lädt ein zur 1. Deutschen Internet-Jugendmeisterschaft (DIM 2003) in Kooperation mit ChessBase auf dem Server "www.schach.de".
Quelle: Homepage der Deutschen Schachjugend
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [Weitere Informationen]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Turnier- und Openberichte 12.01.2003

US Championships 2003

US Championships 2003 Nur noch GM Gregory Kaidanov (Foto;Quelle Turnierseite) kann sich ĂĽber keine Punktabgabe freuen.
Kaidanov fĂĽhrt bei 58 Teilnehmer umfassenden US-Amerikanischen Meisterschaft mit 3 Punkten aus 3 Partien.
Beachtlich ist dabei , dass nur 4 Spieler ohne jeglichen Titel dabei sind.
20 GM / 3 WGM / 17 IM / 7 WIM / 6 FM / 1 WFM [Turnierseite]

Veröffentlicht von Alexander Boldt



Turnier- und Openberichte 12.01.2003

28. Cuidad de Sevillia

Nach 2 Runden sind noch 45 Spieler mit einer reinen Weste.
Insgesamt sind 224 Spieler am Start beim 9 Runden umfassenden Turnier im spanischem Sevillia , da ist Spannung pur garantiert. [Turnierseite]

Veröffentlicht von Alexander Boldt



Turnier- und Openberichte 12.01.2003

Corus 2003

Corus 2003 Schon in der 2.Runde muss ELO-Favorit Vladimir Kramnik die 1. Niederlage einstecken.
Nachdem er in der 1.Runde gegen Ivanchuk remisierte , verlor er am heutigen Sonntag gegen Ponomariov (Foto) mit Schwarz.
Ohne Punktabgabe (2/2) liegt Bareev vor Anand und Karpov in FĂĽhrung. [Turnierseite]

Veröffentlicht von Alexander Boldt



Turnier- und Openberichte 09.01.2003

7. Bad Zwesten Open

Klaus Bischoff und Lev Gutman gewannen das Turnier punktgleich (7,5).
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [Weitere Informationen]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Internetpresse 07.01.2003

Tatort Toilette

„Nun, damit ist nicht etwa eine weitere Folge der Krimi-Serie gemeint. Vielmehr geht es um äußerst kreative Vorschläge von André Schulz von ChessBase, wie der Helfer ’Pocket Fritz’ noch effektiver bei Turnieren - und nicht nur wie jüngst in Lampertsheim - eingesetzt werden kann.“
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [Sehen Sie selbst]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Breitenschach 07.01.2003

Wer wird Nummer 200?

Bereits 194 Schachfreundinnen und Schachfreunde haben sich für das dritte Qualifikationsturnier der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft RAMADA-TREFF Cup 5³ in Bad Bramstedt vom 17.-19.01.2003 angemeldet. Wie viele werden es am übernächsten Freitag sein, wenn Jürgen Kohlstädt die Bretter zur ersten Runde freigibt?
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [Weitere Informationen]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



DSJ 06.01.2003

6-Jähriger gewinnt Badische U10 Landesmeisterschaft

Der sechsjährige Erstklässler Christopher Noe aus Eppingen durfte erstmals an den Badischen U10-Meisterschaften teilnehmen und überraschte alle. Bei seinem ersten Turnier mit langen Partien setzte er sich beeindruckend, immerhin gegen 5 DEM-Teilnehmer 2002, mit 6 Siegen aus 7 Partien durch und gewann gemeinsam mit dem Bad Mergentheimer Philipp Schmitt die Badische Landesmeisterschaft und qualifizierte sich für die Deutschen Meisterschaften U10 in Willingen.
Nach Angaben von Volker Widmann.
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [Weitere Informationen]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Turnier- und Openberichte 06.01.2003

Döttling sichert sich alleinigen Sieg

Das traditionelle Open in Untergrombach gewann in der 20. Auflage erstmals IM Fabian Döttling (SC Baden-Oos) mit 6,5 Punkten vor IM Srdjan Panzalovic (SK Lampertheim) 6 Punkte. Geteilter Dritter bis Siebenter wurden mit 5,5 Punkten die Lokalmatadore IM Rolf Schlindwein und IM Heinz Fuchs. Überraschend konnte in die Phalanx der Kirchheimer Fedor Dushatskiy eingreifen.
Nach Angaben von Volker Widmann.
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [Weitere Informationen]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Turnier- und Openberichte 06.01.2003

15. Staufer-Open

Das Hauptturnier mit 357 Teilnehmerinnen und Teilnehmern gewannen punktgleich (7,5) Vladimir Burmakin, Aloyzas Kveinys, Viesturs Meijers, Gerhard Schebler und Dagne Ciuksyte. Im Seniorenturnier (98 Starter) liegen nach 6 Durchgängen mit 5,5 Zählern Ralf Scheipl und Hans-Joachim Neese an der Spitze. Das Turnier wird noch bis zum 08.01. gespielt.
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [Weitere Informationen]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Turnier- und Openberichte 06.01.2003

Zweiter Platz fĂĽr Artur Jussupow

Den Rilton Cup 2002/2003 in Stockholm gewann Jonas Barkhagen (Schweden) vor Artur Jussupow, Tom Wedberg und Tomi Nybäck. Auf dem geteilten 11. Platz finden wir unsere weiteren Vertreter Florian Handke und Oliver Brendel.
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [Weitere Informationen]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Turnier- und Openberichte 06.01.2003

BetrĂĽger mit Fritzpocket in flagranti erwischt

Beim 2. Int. Lampertheimer Open wagte der Schiedsrichter Markus Keller einen Blick ĂĽber die Toilettenwand und da stand ein Spieler (Elo-Zahl ca. 2080) mit einem Taschen-PC mit Schachprogramm in der Hand. Die entsprechenden Strafverfahren beim Hessischen Schachverband und Deutschen Schachbund wurden vom Schiedsrichter beantragt.
Nach Angaben von Markus Keller.
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Landesverbände 06.01.2003

BSC Rehberge gewinnt Berliner Blitz-Mannschaftsmeisterschaft

Bei der qualitativ relativ schwach besetzten Berliner Blitzmeisterschaft gewinnt die Mannschaft des BSC Rehberge in der Aufstellung FM Simon, Lüders, Suhl und Kauschmann den Titel mit 18:4 (30½) Punkten. Platz 2 geht an Rotation (Neumeier, Boetzer, Dauth, Lisek) 17:5 (30) vor König Tegel (U.Mahnert, Brustkern, Jähnisch, Roth) 17:5 (27½).
Quelle: Homepage des Berliner Schachverbandes
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Turnier- und Openberichte 05.01.2003

7. Bad Zwesten Open

Fünf Partien sind gespielt. Die Spitze: Klaus Bischoff, Andre Shchekachev und Yue Wang. Sie haben bislang jeweils 4,5 Zähler erzielt.
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [Bad Zwesten Open]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Turnier- und Openberichte 05.01.2003

Staufer-Open

Im Hauptturnier mit 357 Teilnehmern liegen GM Vladimir Burmakin und IM Gerhard Schebler mit 6,5 Punkten aus 7 Partien an der Spitze. Das Turnier endet morgen. Fünf von neun Runden sind im Seniorenturnier absolviert. Hans-Joachim Neese, FM Ralf Scheipl und Peter-Michael Gerhardt führen punktgleich (4,5) das Feld an. Gestern standen beim Kinderturnier die Jüngsten im Mittelpunkt. Die Sieger: U 8: Michael Dan Gheng; U 10: Hannelore Gheng & Felix Bößenecker; U 12: Christian Rubin; U 14: Alexander Schäfer & Ramin Geshnizjani.
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [Staufer-Open]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Präsidium 05.01.2003

Zugriffsstatistik der DSB-Homepage

Wie gut das Internetangebot des Deutschen Schachbundes von den Interessierten angenommen wird, belegt die Jahresstatistik 2002.
Nach Angaben von Alexander Boldt.
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [Statistik]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Landesverbände 05.01.2003

IM Drazen Muse ist Berliner Blitzmeister

Drazen Muse kann seinen Erfolg von 2001 wiederholen und holt mit 14½ aus 17 den Blitztitel in Berlin. Titelverteidiger FM Dragolje Babic wird gemeinsam mit IM Lars Thiede Dritter (je 13) hinter FM Sebastian Schmidt-Schäffer (13½).
Quelle: Homepage des Berliner Schachverbandes
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Turnier- und Openberichte 04.01.2003

Staufer-Open

Im Hauptturnier fĂĽhren nach 5 Runden mit 5 Punkten Dimitrij Bunzmann, Vladimir Burmakin, Viesturs Meijers und Aloyzas Kveinys. Drei Runden sind im Seniorenturnier absolviert. Hier liegen mit je 3 Punkten Ralf Scheipl, Hans-Joachim Neese, Peter-Michael Gerhardt, Hartmut Schmid und Egenhard Mikoleizig vorn.
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [Weitere Informationen]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Leistungssport 04.01.2003

A-D/C Kader des DSB

Die aktuellen Elo-Zahlen der Kaderspielerinnen und -spieler entnehmen Sie bitte der neuen Liste.
Nach Angaben von Uwe Bönsch.
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [Weitere Informationen]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Turnier- und Openberichte 04.01.2003

7. Bad Zwesten Open

Noch bis zum 08.01. wird dieses Turnier gespielt. Nach 3 Durchgängen liegen Klaus Bischoff, Andre Shchekachev, Lev Gutman, Anatoli Donchenko, Yu Wang, Jun Zhao und Weiqi Zhou mit je 3 Zählern an der Spitze des Feldes.
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [Weitere Informationen]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Turnier- und Openberichte 03.01.2003

Auftakt mit 17 Titelträgern

Der brandneue Turniermodus mit einem kombinierten K.o.- und einem Schweizer System-Turnier bei der 7. Auflage des Dresdner Porzellan-Cups lockte insgesamt 142 Teilnehmer bereits am ersten Wochenende des Jahres 2003 an die Schachbretter.
Quelle: Dresdner Schachfestival
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [Weitere Informationen]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Turnier- und Openberichte 03.01.2003

15. Staufer-Open

Nach 4 Runden liegen mit der optimalen Punktausbeute gleichauf: Dimitrij Bunzmann, Holger Namyslo, Gerhard Schebler, Edvins Kengis, Viesturs Meijers, Aloyzas Kveinys, Arik Braun, Vladimir Burmakin, Inna Gaponenko, Alexander Maier, Patrick Chandler und Hannes Rau.
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [Weitere Informationen]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Turnier- und Openberichte 03.01.2003

Open in Untergrombach

146 Schachspieler messen ihre Kräfte bis zum 06.01.2003 in Untergrombach, um den ersten Opensieger 2003 auf badischen Boden zu ermitteln. Als Favoriten gelten die IMs Fabian Döttling, Andreas Schenk, (beide SC Baden-Oos) Srdjan Panzalovic (SC Lampertheim) und vor allem die Lokalmatadore Rolf Schlindwein und Heinz Fuchs.
Nach Angaben von Volker Widmann.
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [Open]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



BreitenschachAktuelles 03.01.2003

Turnier- und Openberichte

Seit gestern wird ein Haupt- und ein Seniorenturnier gespielt. Morgen kommt noch ein Kinderturnier dazu.
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [15. Staufer-Open]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Breitenschach 03.01.2003

Deutsche Schach-Amateurmeisterschaft RAMADA-TREFF Cup 5Âł

Bad Bramstedt ist vom 17.-19.01.2003 Gastgeber des nächsten Qualifikationsturniers und wie gewohnt gehen 5 DWZ-Wertungsgruppen an den Start: A: DWZ >2100 B: DWZ 2100 - 1901 C: DWZ 1900 - 1701 D: DWZ 1700 - 1500 E: DWZ <1500. Es ist also für jeden etwas dabei; für Mitglieder des Deutschen Schachbundes und auch für vereinslose Schachfreunde. Anmeldungen werden noch entgegen genommen!
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [Weitere Informationen]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



DSJ 03.01.2003

Badische Jugendmeisterschaften

Die Schachjugend Baden startet traditionell ins neue Jahr mit ihren Landesmeisterschaften, die dieses Jahr in der Sportschule Karlsruhe-Schöneck U14 - U20 und im Familiahotel Bad Mergentheim U10 - U12 stattfinden. Ergebnisse und aktuelle Partien präsentiert die Sonderseite.
Nach Angaben von Volker Widmann.
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [Sonderseite]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



FIDE 02.01.2003

neue FIDE ELO-Zahlen vom 01.01.03

Top 10 Men
1 Kasparov, Garry g RUS 2847
2 Kramnik, Vladimir g RUS 2807
3 Anand, Viswanathan g IND 2753
4 Topalov, Veselin g BUL 2743
5 Leko, Peter g HUN 2736
6 Adams, Michael g ENG 2734
7 Ponomariov, Ruslan g UKR 2734
8 Bareev, Evgeny g RUS 2729
9 Shirov, Alexei g ESP 2723
10 Grischuk, Alexander g RUS 2712

Top 10 Women
1 Polgar, Judit (GM) wg HUN 2700
2 Stefanova, Antoaneta (GM) wg BUL 2560
3 Skripchenko, Almira wg FRA 2501
4 Chiburdanidze, Maia (GM) wg GEO 2497
5 Koneru, Humpy (GM) wg IND 2496
6 Galliamova, Alisa (IM) wg RUS 2496
7 Zhu, Chen (GM) wg CHN 2492
8 Cramling, Pia (GM) wg SWE 2492
9 Xu, Yuhua wg CHN 2489
10 Wang, Lei wg CHN 2484
» weiterlesen

Veröffentlicht von Alexander Boldt



Turnier- und Openberichte 02.01.2003

Lobron, Jussupow & Handke vorn mit dabei

Beim 32. Rilton Cup in Stockholm liegen mit 4 Punkten dreizehn Spieler in FĂĽhrung. Unter ihnen unsere Vertreter Eric Lobron, Artur Jussupow und Florian Handke.
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [Weitere Informationen]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Internetpresse 01.01.2003

Schachgedichte von Christian Morgenstern

Quelle: Homepage der Schachfreunde Hamburg - people.freenet.de/SchachfreundeHamburg/
Norbert Heymann, Ref. Ă–A DSB [Schachgedichte]

Veröffentlicht von Norbert Heymann



Werbung
Online-Shop der Deutscher Schachbund Wirtschaftsdienst GmbH
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Schachreisen Jörg Hickle
Schachkalender 2013

Aktionen
ASS Athletic Sport Sponsoring GmbH
Chess Evolution Newsletter
Pixelnet
DSB-Imagebroschüre Schach verbindet
Copyright © 1996 - 2013 Deutscher Schachbund e.V.
| Impressum