ECU FIDE DSJ Bundesliga Fernschachbund | Shop
UKA Umweltgerechte Kraftanlagen Meißen GmbH - Partner des Deutschen Schachbundes
ChessBase - Partner des Deutschen Schachbundes
DWZ/Elo
Übersicht Datenbank DeWIS Alte Datenbank
Spielbetrieb
Familienmeisterschaft DSAM (Ramada-Cup) Tag des Schachs Deutschland-Cup Verein des Jahres Senioren Frauen Bundesligen Frauen-Regionalligen Meisterschaften Nationalmannschaft Terminplan Turnierdatenbank Chronik
Intern
SRK Schach & Recht Leitbild Adressen Präsidium Referate Satzung & Ordnungen Schach & Doping Archiv
Links
Forum Linksammlung Videos Email-Verzeichnis Mediaservice
Angebote/Informationen
Bundesministerium des Innern
Zug um Zug gegen Rassismus
Mehr Informationen Deutscher Olympischer Sportbund
Interessengemeinschaft der nicht-olympischen Verbände im DOSB
Präventionskonzept Gemeinsam gegen Doping
Stiftung Deutsche Sporthlfe
Startseite
Nachrichtendetails

Breitenschach Deutsche Schach-Amateurmeisterschaft sehr gut nachgefragt
Breitenschach

15.11.2011
Neuer Teilnehmerrekord in Bad Soden, in Frankfurt/Oder schon über 200 Einschreibungen, in Aalen ist die Hotelkapazität erschöpft und in Hamburg gibt es zwei Monate vorher auch schon über 160 gemeldete Spieler für das erste Turnier im neuen Jahr. Die Deutsche Schach-Amateurmeisterschaft setzt ihre Tradition im elften Jahr des Bestehens weiter fort.
In Frankfurt/Oder (24.-27. November) steht nun mit der Überschreitung der "magischen" Grenze von 200 ein neuer Teilnehmer-Rekord auch für das östlichste aller Vorturniere bevor. Insbesondere die Berliner Vereine werden mit größeren Gruppen den Brandenburgern das Siegen schwerer machen als vor zwei Jahren bei der Premiere im Ramada-Hotel in der Oderstadt. Wer hier noch auf den fahrenden Zug aufspringen möchte, kann sich auch kurzfristig vor Ort anmelden. Ein besonderes Highlight wird der Auftritt unserer Europameisterschaftsteilnehmerin Elena Levushkina sein. Sie kann man am Donnerstag ab 19 Uhr beim Uhrensimultan gegen das "Team Frankfurt & Friends", das Thomas Noack vom USC Viadrina zusammengestellt hat, zu den tollen Tagen mit dem großartigen historischen Sieg der deutschen Männer bei der Europameisterschaft in Griechenland befragen. Am Sonntag wird sich nach der letztern Runde DSB-Pressechef Raymund Stolze den Fragen aller interessierten Schachfreunde stellen.

Ein Anmeldestop für Aalen ist (noch) nicht nötig. Aber die Bettenkapazität des schönen Spielortes, das auch gleichzeitig ein ausgezeichnetes Thermalhotel ist, sind ausgeschöpft. Es gibt aktuell noch die Möglichkeit einer Teilnahme an diesem Turnier direkt vor Weihnachten (16.-18. Dezember). Wer eine Übernachtung benötigt, dem kann entweder ein naheliegendes Hotel vorgeschlagen werden oder er lässt sich auf einer Warteliste für das Ramda-Hotel Limesthermen registrieren. Und für Kurzentschlossene gibt es natürlich auch andere individuelle Möglichkeiten.

Darüber hinaus besteht die Alternative wenige Tage später (gleich nach Silvester, 6.-8.Januar 2012) im sicher wieder größten Vorturnier (mehr als 400 Teilnehmer!) in Hamburg-Bergedorf mitzuspielen. Die schöne Hafenstadt bietet nicht nur die Reeperbahn als Ausflugsziel nach der Partie an, sondern der außergewöhnliche Spielsaal macht eine so große Veranstaltung problemlos möglich. Mit Marta Michna wird eine Stütze der deutschen Frauen-Nationalmannschaft, die bei der gerade beendeten beendeten EM Platz 8 belegte, am Samstag (Simultan) und Sonntag (Vortrag) im Rahmen der DSAM-Patinnen-Aktion des Deutschen Schachbundes zu Gast sein.

Dr. Dirk Jordan

Dieser Artikel wurde bereits 1370 mal aufgerufen.
Veröffentlicht von Raymund Stolze



Werbung
Online-Shop der Deutscher Schachbund Wirtschaftsdienst GmbH
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Schachreisen Jörg Hickle
Schachkalender 2013

Aktionen
ASS Athletic Sport Sponsoring GmbH
Chess Evolution Newsletter
Pixelnet
DSB-Imagebroschüre Schach verbindet
Copyright © 1996 - 2013 Deutscher Schachbund e.V.
| Impressum